News

FON verbindet Mobilfunk und VoIP-Telefonie

FON hat eine Software heraus gebracht, die es Benutzern von Symbian-Handys erlaubt, sich weltweit kostenlos per WLAN ins Internet einzuloggen.

23.02.2007, 16:28 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

FON hat mit dem "WiFi Connection Manager" eine Software auf den Markt gebracht, die es Benutzern von Symbian-Handys erlaubt, sich an weltweit rund 100.000 WLAN-Zugangspunkten kostenlos ins Internet einzuloggen.
Kosten: Einmalig 30 Euro
Voraussetzung für die Nutzung der WLAN-Zugangspunkte ist eine Teilnahme bei FON. Dahinter verbirgt sich eine weltweite Community, die den kostenlosen Zugang zum Internet fördert. Als Teilnehmer muss man einmalig für rund 30 Euro "La Fonera" kaufen, einen speziellen Wireless LAN Router von FON der gleichzeitig als Hotspot für andere FON-Mitglieder fungiert. Man nutzt den Router also zum einen selbst, um zuhause drahtlos ins Internet zu kommen und teilt den Anschluss parallel mit in der Nähe befindlichen FON-Nutzern, die den Router etwa unterwegs als Hotspot nutzen. Die Nutzung der Hotspots ist weltweit kostenlos. Zuhause benötigt man allerdings weiterhin einen Breitband-Tarif.
Weltweit kostenlos per VoIP telefonieren
Mit Symbian-Handy und installiertem "WiFi Connection Manager" kann man sich über die weltweit rund 100.000 FON-Hotspots ins Internet einloggen und kostenlos per VoIP telefonieren. Die Software sucht ständig nach in der Nähe befindlichen Hotspots und stellt bei ausreichender Signalstärke auch automatisch eine Verbindung her. In den Niederlanden bietet debitel.nl mit debitel ONE bereits ein VoIP-Bündel inklusive Nokia-Handy und FON-Router an, der als "Eintrittskarte" in die FON-Community fungiert.

(Filip Vojtech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang