News

Fon-Community wächst rasant

Nach eigenen Angaben sind inzwischen mehr als 11.000 FON-Hotspots im Einsatz.

11.01.2007, 10:51 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Der Run auf die WLAN-Community Fon hält weiter an. Kürzlich feierten die Betreiber gemeinsam mit 220.000 Mitgliedern weltweit ihren ersten Geburtstag, jetzt kürt sich Fon als größter Hotspot-Betreiber Deutschlands. Nach eigenen Angaben sind inzwischen mehr als 11.000 so genannte FONSpots in Betrieb und täglich kommen über 100 weitere hinzu.
In der Tat betreibt Fon damit mehr Hotspots als die Festnetzsparte der Deutschen Telekom. Die T-Com betreibt nach eigenen Angaben bundesweit mehr als 7.500 Hotspots.
Was steckt dahinter
Die Idee hinter Fon ist, dass die Mitglieder einen Teil der Bandbreite Ihres DSL-Zugangs über einen speziell konfigurierten WLAN-Router anderen Fon-Mitgliedern zur Verfügung stellen. Im Gegenzug kann jedes Fon-Mitglied weltweit gratis an allen Hotspots der FON-Community via WLAN im Internet surfen – kostenlos. Wer noch kein Mitglied bei Fon ist, kann für 3 Euro am Tag an den Community-Hotspots online gehen. Zum Vergleich: bei der T-Com werden für eine Stunde WLAN-Nutzung im Tarif HotSpot Pass acht Euro verlangt
Eine Übersicht über die verfügbaren Fon-Hotspots in Deutschland ist auf der Fon-Homepage zu finden. Einen Testbericht zu dem La Fonera-Router von fon.com können Sie in unserer Extrameldung nachlesen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang