News

"Focus": Telekom verliert iPhone-Monopol 2011

Der "Focus" berichtet unter Berufung auf einen Mobilfunk-Manager, dass "in absehbarer Zeit" mindestens zwei weitere deutsche Netzbetreiber das iPhone von Apple anbieten werden.

27.06.2010, 11:17 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Wie lange wird es der Deutschen Telekom noch möglich sein, das iPhone von Apple exklusiv zu vertreiben? In der Mobilfunk-Branche wird unter anderem diese Frage heiß diskutiert. Das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet unter Berufung auf Branchen-Informationen, dass der geschlossene Exklusiv-Vertrag zwischen Apple und Telekom im Jahr 2011 enden wird. Mehr noch: eine Ausstiegsklausel soll es beiden Parteien erlauben, zum Ende des laufenden Jahres aus dem Vertrag auszusteigen.

Vertriebsverhandlungen laufen

Das Blatt berichtet weiter, dass die Wettbewerber des Bonner Mobilfunk-Markführers hinter den Kulissen bereits eifrig mit Apple über den Vertrieb des iPhone verhandeln. "In absehbarer Zeit werden neben der Telekom mindestens zwei weitere Netzbetreiber das iPhone offiziell anbieten – alle Indizien sprechen dafür", wird ein Mobilfunk-Manager zitiert.

Seit dem 24. Juni ist unter anderem in Deutschland das neue iPhone 4 erhältlich. Es kann unter anderem mit einem runderneuerten Design und einem überarbeiteten Display punkten. Bei der Telekom ist das iPhone 4 in Kombination mit einem Vertrag ab 1 Euro zu haben. Alternativ ist das neue Multimediatelefon von Apple aber auch ohne Vertrag zu bekommen.

iPhone 4 in einem ersten Test

In einem ersten Test des iPhone 4 hat unsere Redaktion bereits erste Erfahrungen kommunizieren können. Bei unserem Test haben wir aber auch Empfangsprobleme der in den Edelstahlrahmen integrierten Antenne aufdecken können.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang