News

"Focus": Telekom verliert iPhone-Monopol 2011

Der "Focus" berichtet unter Berufung auf einen Mobilfunk-Manager, dass "in absehbarer Zeit" mindestens zwei weitere deutsche Netzbetreiber das iPhone von Apple anbieten werden.

Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Wie lange wird es der Deutschen Telekom noch möglich sein, das iPhone von Apple exklusiv zu vertreiben? In der Mobilfunk-Branche wird unter anderem diese Frage heiß diskutiert. Das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet unter Berufung auf Branchen-Informationen, dass der geschlossene Exklusiv-Vertrag zwischen Apple und Telekom im Jahr 2011 enden wird. Mehr noch: eine Ausstiegsklausel soll es beiden Parteien erlauben, zum Ende des laufenden Jahres aus dem Vertrag auszusteigen.

Vertriebsverhandlungen laufen

Das Blatt berichtet weiter, dass die Wettbewerber des Bonner Mobilfunk-Markführers hinter den Kulissen bereits eifrig mit Apple über den Vertrieb des iPhone verhandeln. "In absehbarer Zeit werden neben der Telekom mindestens zwei weitere Netzbetreiber das iPhone offiziell anbieten – alle Indizien sprechen dafür", wird ein Mobilfunk-Manager zitiert.

Seit dem 24. Juni ist unter anderem in Deutschland das neue iPhone 4 erhältlich. Es kann unter anderem mit einem runderneuerten Design und einem überarbeiteten Display punkten. Bei der Telekom ist das iPhone 4 in Kombination mit einem Vertrag ab 1 Euro zu haben. Alternativ ist das neue Multimediatelefon von Apple aber auch ohne Vertrag zu bekommen.

iPhone 4 in einem ersten Test

In einem ersten Test des iPhone 4 hat unsere Redaktion bereits erste Erfahrungen kommunizieren können. Bei unserem Test haben wir aber auch Empfangsprobleme der in den Edelstahlrahmen integrierten Antenne aufdecken können.

(Hayo Lücke)

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang
NewsletterPopup