News

"Focus": Deutscher 'Spähangriff' auf US-Generalkonsulat verärgert USA

Ein Helikopter der Bundespolizei fotografierte Dächer, Gebäude und Antennen des US-Generalkonsulats in Frankfurt. Das Kanzleramt hatte den Verdacht, dass die USA dort eine geheime Horchstation betreiben, der US-Botschafter protestierte scharf.

08.09.2013, 14:31 Uhr
Internet© Anterovium / Fotolia.com

Seit Monaten machen die von Edward Snowden aufgedeckten Spähangriffe des US-Geheimdienstes NSA weltweit Schlagzeilen. In Deutschland soll die NSA laut Snowden eine geheime Abhörstation auf dem neun Hektar großen Gelände des US-Generalkonsulats in Frankfurt betreiben. Einen entsprechenden Verdacht hatte daraufhin auch Kanzleramtschef Ronald Pofalla geäußert. Laut "Focus" sollten das Bundesamt für Verfassungsschutz und die Bundespolizei im Auftrag des Kanzleramts und des Bundesinnenministeriums Beweise für einen solchen Horchposten sammeln. Die daraus resultierende Aktion führte jetzt allerdings zu diplomatischem Ärger.

Protestnote des US-Botschafters

Im Niedrigflug in nur 60 Metern Höhe hatte ein Helikopter der Bundespolizei das Gelände des US-Generalkonsulats zweimal überflogen und dabei Dächer, Antennenanlagen und Gebäude fotografiert. Ein Beweis für eine geheime NSA-Abhörstation wurde angeblich nicht gefunden.

Die Reaktion der US-Amerikaner blieb nicht aus: Die US-Botschaft in Berlin sandte eine scharfe Protestnote an das Außenministerium. Laut "Focus" bezeichnete ein hoher Beamte des Auswärtigen Amts die Aktion als "knallharte Provokation der Amerikaner", bei der viel Porzellan zwischen den befreundeten Ländern zerschlagen worden sei.

Viele Internetnutzer in Deutschland werden die deutsche 'Aufklärungsaktion' dagegen vermutlich begrüßen, der Unmut über die offenbar allmächtigen ausländischen Geheimdienste wächst hierzulande. Laut eines Verschlüsselungsexperten bietet selbst die Verschlüsselung von Daten kaum Schutz gegen die NSA. In Berlin protestierten am Samstagnachmittag mehr als 15.000 Menschen gegen die Überwachung durch Geheimdienste, Behörden und Firmen.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang