Handysoftware

"Flappy Bird": Trend Micro warnt vor betrügerischen Fake-Apps

Der Sicherheitsspezialist Trend Micro warnt vor gefälschten Ausführungen der inzwischen nicht mehr erhältlichen Kult-App "Flappy Bird". Die Fake-Varianten beinhalten Malware, die teure SMS verschickt.

13.02.2014, 16:18 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Der Hype um die App "Flappy Bird" nimmt kein Ende – und lockt daher wenig überraschend auch kriminelle Trittbrettfahrer an. Nachdem das Spiel von seinem Entwickler aus dem Verkehr gezogen wurde, sprießen zahlreiche Klone wie Pilze aus dem Boden. Das Fatale: Die für Android aufgetauchten Apps gleichen dem Original auf's Haar, haben allerdings unliebsame Zusatzfunktionen im Gepäck. Davor warnt der Sicherheitsspezialist Trend Micro auf dem hauseigenen Blog.

Teure SMS an Sonderdienste

Deutsche Nutzer müssen sich allerdings noch nicht allzu sehr davor fürchten, in Kürze in die Falle zu tappen. Alle bisher aufgetauchten präparierten Spiele-Apps sind ausschließlich in russischen oder vietnamesischen App Stores zu finden. Die Fake-Apps beinhalten Malware, die nach Spielstart im Hintergrund Premium-SMS an teure Sonderdienste versendet sowie persönliche Daten wie die Telefonnummer abgreift.

Bereits bei der Installation verlangt die Anwendung im Gegensatz zum Original daher Lese- und Senderechte für Textnachrichten. Einige Varianten setzen auch auf eine Bezahlfunktion und fordern den Nutzer auf, eine Gebühr für das Spiel zu zahlen.

Um sich generell vor manipulierten Apps zu schützen, ist es zunächst ratsam, Anwendungen ausschließlich über den regulären App Store zu beziehen. Doch das allein ist vor allem bei Android kein Garant, auf der sicheren Seite zu sein. Trend Micro empfiehlt daher, zusätzlich auf Details im Umfeld der App zu achten – etwa den Namen des Entwicklers oder vorhandene Nutzerbewertungen. Darüber hinaus sollten Nutzer während der Installation genau prüfen, welche Zugriffsrechte beansprucht werden. Wer sich dennoch unsicher ist, kann das Smartphone ergänzend mit einer Schutz-App absichern.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum
  • Original Zuletzt kommentiert von FTTH am 13.02.2014 um 16:26 Uhr
Zum Seitenanfang