Browser-Update erforderlich

Firefox für Android: BSI warnt vor kritischer Sicherheitslücke

Wer den mobilen Browser Firefox für Android auf seinem Smartphone nutzt, sollte die App umgehend aktualisieren. Laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik könne eine Sicherheitslücke die Manipulation von Daten ermöglichen.

Jörg Schamberg, 11.02.2017, 08:06 Uhr (Quelle: DPA)
Firefox Logo© Mozilla Foundation

Berlin - Es gibt eine kritische Sicherheitslücke im Firefox-Browser für Android-Geräte. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor möglichen Angriffen auf Smartphones mit den Firefox-Versionen vor 51.0.3.

Ausführung von beliebigem Programmcode

Konkret sei eine Manipulation von Dateien möglich. Laut BSI könnten mit Hilfe einer speziell präparierten Anwendung der Android-Zwischenspeicher (Cache) manipuliert werden. In Folge ließen sich von Firefox verwendete Bibliotheken durch eigene Versionen ersetzen. Die Sicherheitslücke erlaube die Ausführung beliebigen Programmcodes durch unbefugte Dritte.

Nutzer sollten daher zeitnah das bereitgestellte Update für den kostenlosen Browser über den Play Store beziehen, empfiehlt das Bundesamt.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang