News

Firefox Add-Ons: Spende per Mausklick

Als "Dankeschön" können zufriedene Nutzer der Browser-Erweiterungen den Entwicklern künftig per PayPal kleine Spenden zukommen lassen. Mozilla testet ein entsprechendes Pilotprojekt.

21.07.2009, 00:01 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Der Internetbrowser Firefox ist in Deutschland auf der Überholspur. Der Browser ist auch wegen seiner zahlreichen Add-Ons sehr populär. Die Entwickler der kleinen, nützlichen Zusatzprogramme gehen jedoch in der Regel leer aus. Mozilla möchte die Entwicklung weiterer Browser-Erweiterungen fördern und testet daher zurzeit im Pilotprojekt Firefox Add-Ons Contribution Pilot, wie die Internetsurfer den Entwicklern einiger ausgewählter Firefox Add-Ons Spenden zukommen lassen können.
Spenden per PayPal
Neu eingeführt werden soll auch eine spezielle Seite "About the developer", in der sich die Add-Ons-Programmierer näher vorstellen können. Spenden sind jedoch nicht verpflichtend und bleiben weiter optional. Nutzern der Browser-Erweiterungen soll es aber erleichtert werden, die Entwickler mit einem kleinen Geldbetrag zu unterstützen. Als Zahlungsweg wird etwa PayPal angeboten. Mozilla bittet die Tester des Spenden-Pilotprogramms auch um Rückmeldungen, damit dieses in der Zukunft weiter ausgebaut werden könne.
Motivierung der Enwickler von Add-Ons
Mozilla selber wird von den Spenden der Anwender vorerst keinen Cent erhalten, lediglich die PayPal-Gebühr wird von der gezahlten Spende abgezogen. Mit verschiedenen von Mozilla zur Verfügung gestellten Buttons können Add-Ons-Entwickler auf die Spendenmöglichkeit hinweisen.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang