News

Firefox 3.6 - Das Haupt-Update ist angelaufen

Wer eine alte Version des Firefox auf seinem Rechner installiert hat, wird in diesen Tagen über die neue Version 3.6 informiert. Allerdings nur dann, wenn der Rechner mindestens eine Minute nicht genutzt wurde.

12.03.2010, 09:29 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Wer in diesen Tagen seinen Rechner einschaltet, hat gute Chancen mit vielen Informationen rund um neue Browser-Versionen versorgt zu werden. Microsoft hat auf Anordnung der EU Kommission vorzeitig damit begonnen, Windows-Nutzer über die Auto-Update-Funktion darüber zu informieren, dass es noch andere Browser gibt als den Internet Explorer. Und auch die Mozilla Foundation greift ab sofort zu neuen Maßnahmen, um die Verbreitung des neuen Firefox 3.6 zu steigern.

Alte Versionen werden ersetzt

Firefox-Nutzer, die noch mit einer veralteten Version der Serien 3.0.x und 3.5.x oder älter im Internet unterwegs sind, werden seit Donnerstagabend über ein Popup-Fenster darüber informiert, dass der Browser in einer erneuerten Version zur Verfügung steht. Neu ist in diesem Fall aber nicht wörtlich zu nehmen. Denn tatsächlich verfügbar ist die Version 3.6 bereits seit Mitte Januar. Ausgeliefert wurde sie bisher aber nur, wenn aktiv über das Browser-Menü nach ihr gesucht oder der Download über die Firefox-Homepage angestoßen wurde.

Fenster erscheint bei Nicht-Nutzung des Rechners

Und genau das ist bereits über 100 Millionen Mal geschehen, wie die Entwickler am Donnerstagabend in einem Blog-Eintrag mitteilten. Und weil die Vorzüge der neuen Version auch allen Nutzern zur Verfügung gestellt werden sollen, die bisher möglicherweise noch nichts vom neuen Feuerfuchs mitbekommen haben, wird nun das Popup-Fenster aktiviert. Das geschieht aber nur dann, wenn die Tastatur des Rechners über eine Minute nicht genutzt wurde. Um den Arbeitsfluss nicht zu stören, heißt es seitens der Mozilla Foundation.

Dass das Haupt-Update nun ausgeliefert wird, könnte aber auch bedeuten, dass der Support für ältere Firefox-Versionen in naher Zukunft eingestellt und deswegen aktiv auf die neue Version hingewiesen wird. Wer im Übrigen Angst um die Kompatibilität seiner installierten Firefox Plugins hat: über 90 Prozent der Add-Ons sind auch mit Firefox 3.6 nutzbar, versprechen die Entwickler.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang