News

Firefox 28: Mozilla-Browser unterstützt neue Codecs

Neu ist die Unterstützung des Video-Codecs VP9, der maßgeblich von Google weiterentwickelt wird und bei YouTube vor allem bei HD-Videos eingesetzt werden soll.

19.03.2014, 13:46 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Mozilla hat eine neue Version seines Browser vorgestellt. Der Firefox 28 steht ab sofort für Windows, Mac OS X und Linux zum Download bereit. Auch eine neue mobile Version für Android gibt es mit den gleichen Neuerungen.

VP9, Opus und HTML5

Wie immer wurden mit dem Update einige Sicherheitslücken geschlossen. Neu dagegen ist die Unterstützung des Video-Codecs VP9, der maßgeblich von Google weiterentwickelt wird und bei YouTube vor allem bei HD-Videos eingesetzt werden soll. Der Chrome-Browser unterstützt VP9 bereits.

Ebenfalls neu ist die Unterstützung des Audio-Formats Opus bei Videos mit dem Container-Format WebM. Beim Einsatz von HTML5 wird die Lautstärke von Audio oder Video jetzt über einen horizontalen Regler gesteuert.

Australis-UI kommt Ende April

Auf Mac-Rechnern werden in der Mitteilungszentrale nun auch Benachrichtigungen des Browers angezeigt. Eine Version für Windows-8-Rechner im Metro-Stil wird es nicht geben. Deren Entwicklung wurde kürzlich erst eingestellt.

Die nächste Firefox-Version, die voraussichtlich Ende April erscheinen wird, soll aber endlich die neue Australis-Oberfläche bringen.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang