News

Firefox 2.0.0.5 flickt acht Sicherheitslücken

Die Mozilla Foundation hat eine neue Version des Internetbrowsers Firefox bereitgestellt. Der 2.0.0.5 behebt dabei insgesamt acht Sicherheitsprobleme.

18.07.2007, 12:01 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Die Mozilla Foundation hat dem Internetbrowser Firefox ein Update verpasst und die neue Version 2.0.0.5 bereitgestellt. Die Aktualisierung bringt dabei keine neuen Funktionen mit, sondern stellt ein reines Sicherheits-Update dar.
Drei kritische Lücken
So werden acht Sicherheitsprobleme gelöst: Eine der Lücken macht sich im Zusammenhang mit dem Internet Explorer bemerkbar, falls dieser parallel installiert ist. Gelangt der Nutzer mit dem Microsoft-Browser auf eine präparierte Website und folgt einem speziellen Link, hat ein Angreifer die Chance, beliebigen Code auszuführen. Insgesamt hat Mozilla drei der Sicherheitslücken als kritisch, eine als mittelmäßig und zwei als hoch gefährlich einstuft. Detaillierte Beschreibungen der einzelnen Lücken können in einer Liste auf der Mozilla-Website eingesehen werden.
Mozilla rät dringend zum Update
Mozilla rät allen Firefox-Nutzern zu einem Update auf die aktuelle Version 2.0.0.5. Wer bereits den Firefox 2.0 installiert hat, erhält die neue Version automatisch. Ansonsten steht der Firefox 2.0.0.5 natürlich auch auf der Mozilla-Website zum Download bereit.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang