Security

FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen

T-Systems kooperiert mit dem Sicherheits-Spezialisten FireEye, um IT-Spionage und hoch komplexe Cyberangriffe abwehren zu können, die von traditionellen Erkennungssystemen nicht schnell genug aufgedeckt werden. Dies soll in Echtzeit geschehen.

30.10.2014, 15:31 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

T-Systems, die Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom, kooperiert mit dem Sicherheits-Spezialisten FireEye, um IT-Spionage und hoch komplexe Cyberangriffe abwehren zu können, die von traditionellen Erkennungssystemen nicht schnell genug aufgedeckt werden. Dies soll in Echtzeit geschehen.

In wenigen Minuten reagieren

"Ein Cyberangriff bleibt heute durchschnittlich 229 Tage unentdeckt in Unternehmen und kann ungehindert Schaden anrichten. Mit FireEye erkennen wir einen Angriff innerhalb weniger Minuten und können sofort die Abwehr einleiten", so Reinhard Clemens, Telekom-Vorstand und CEO von T-Systems.

Und weiter: "Gemeinsam geben wir unseren Kunden nicht nur ein Alarmsignal, sondern erkennen sofort die Relevanz und können in gezielte Gegenmaßnahmen einsteigen."

Managed Security Service Provider

Die Lösungen von FireEye ergänzen herkömmliche Abwehrsysteme wie Firewalls und Antivirenprogramme, die zielgerichtete Angriffe nicht entdecken und abwehren können - aber auch das von T-Systems entwickelte Security-Portfolio "Advanced Cyber Defense by Telekom" (ACD), das auf die Sicherheitsanforderungen von Großkonzernen zugeschnitten ist.

Nach eigenen Angaben ist T-Systems damit der einzige "Managed Security Service Provider" in Europa. Der "Managed Service" umfasst unter anderem die Integration und den Betrieb der Lösungen beim Kunden sowie die Überwachung und Auswertung von Ereignissen.

Treten kritische Sicherheitsvorfälle ein, übernehmen Spezialisten von T-Systems die umfassende forensische Analyse - von der digitalen Spurensicherung und der Analyse der Schadsoftware über die Rekonstruktion des Vorgehens bis zur Beweissicherung.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang