News

Filiago möchte Kunden von skyDSL übernehmen

Nach dem im September verkündeten Aus zum Jahresende für skyDSL von Teles bietet Konkurrent Filiago den skyDSL-Kunden nun ein "Übernahme-Angebot" an. Rund 24.000 Kunden sind betroffen.

27.11.2007, 13:37 Uhr
Sky © Sky Deutschland

Die Ankündigung für das Aus von skyDSL, einem von Teles betriebenen Service für Internet über Satellit, erfolgte bereits kurz und knapp im September. Per Ad-hoc Meldung hatte Teles in nur einem Satz angekündigt, dass zum Jahresende die Geschäftstätigkeit im sogenannten TWBI-Segment ("skyDSL-Dienst") eingestellt wird.
24.000 Kunden sind vom Aus betroffen
Die bisherigen skyDSL-Kunden müssen sich nun nach einem anderen Anbieter umsehen. Mit Filiago springt einer der führenden Satelliten-Internetprovider in die Bresche und bietet den Kunden des gescheiterten skyDSL-Service vergünstigte Konditionen für die Nutzung der Filiago-Pakete an. Ab sofort können skyDSL-Nutzer die Filiago ASTRA2Connect Flat 1024 ClubCard erhalten. Für 49 Euro monatlich enthält dieses Angebot eine Internet-Flatrate über Satellit mit einer Bandbreite von bis zu 1024 Kilobyte pro Sekunde (Kbit/s). Die Laufzeit beträgt 27 Monate. Die Hardwarekosten in Höhe von 299 Euro sind bereits in der monatlichen Grundgebühr enthalten. Eine Einrichtungsgebühr entfällt für skyDSL-Kunden.
Zwei-Wege-System
Filiago bietet seinen Kunden ein Zwei-Wege-System inklusive Rückkanal an. SkyDSL-Kunden mussten bisher zusätzlich zu der monatlichen Gebühr ab 19,90 Euro für eine Bandbreite von rund 1000 Kbit/s noch die Kosten für den Rückkanal bezahlen. Das Filiago-Angebot bewegt sich also in einem vergleichbaren Preisrahmen, da die 49 Euro bereits alle monatlichen Kosten abdecken. Auf der skyDSL-Webseite findet sich noch kein Hinweis auf die Einstellung des Service zum Jahresende. SkyDSL hatte auf Anfrage von onlinekosten.de in der letzten Woche nur erklärt, dass man in Verhandlungen mit möglichen Partnern sei und es Hoffnung für die Kunden gebe. Tarife weiterer Satelliten-Internetprovider finden Sie auch in unserer Anbieterübersicht.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang