News

FaxSpam-Kampf: End of Game oder Halbzeit-Pause?

15.07.2003, 16:46 Uhr
Welt© Julien Eichinger / Fotolia.com

Mit voller Breitseite haben Medien und Anwälte in den letzten Wochen auf die Werbeflut aus deutschen Faxgeräten reagiert. Volltreffer oder Blindgänger - onlinekosten.de will wissen, ob die Salve saß.
Promi-Anwalt Joachim Steinhöfel, der insgesamt sechs 0190er-Carrier mit Einstweiligen Verfügungen in Sachen FaxSpam belegen ließ, spürt in seinem Umfeld die ersten positiven Auswirkungen. "Um 60 bis 70%", so Steinhöfel sei "die Spammerei inzwischen zurückgegangen." Dies wohl vor allem, weil Steinhöfel mit den Maßnahmen gegen die Carrier das Problem an der Wurzel anpackte.
Statt sich auf einzelne Spammer zu konzentrieren, entzog er durch die Carrier-Aktionen gleich fast der ganzen Branche den Nährboden. Ähnlich sehen das auch Branchen-Insider: "Ein Rückgang" sei "offensichtlich. Doch tot ist die Branche noch lange nicht. Da wird über Umwege immer noch genug verdient."
onlinekosten.de will's wissen...
Was ist wirklich dran an den Gerüchten? Ist FaxSpam in Deutschland am Ende oder nach wie vor präsent? Haben die Aktionen in Medien und vor Gerichten Früchte getragen? Oder heißt es bald: Ring frei für die zweite Runde?
Schlichtweg: Bekommen Sie noch Werbefaxe? Wenn ja: von wem? Und was steht drin? Halten sich die Carrier an die Einstweiligen Verfügungen? Sind die Spammer inzwischen aufs Ausland ausgewichen? Mailen Sie uns, was noch so alles aus Ihren Faxgeräten quillt...

(Alex Leinhos)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang