News

Faventia senkt Flatratepreise

1&1 und Co. machen es vor, Axero AG zieht nach: deutliche Preisreduzierung der Flatrates - T-DSL-1000-Flatrate für 18,90 Euro.

13.01.2005, 16:17 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Congster, 1&1 und Lycos lassen grüßen: Die Axero AG senkt zum heutigen Tag die Flatrate-Grundpreise der Tochter Faventia. So kommen T-DSL-1000-Surfer bereits ab 18,90 Euro zum pauschalen Internetzugang.
Der Tarif DSL Fun 1000 sinkt im Preis von 26 Euro auf 18,90 Euro pro Monat. Die Flatrate für T-DSL 2000, DSL Fun 2000, kostet in Zukunft nur noch 33 Euro monatlich (bisher 40 Euro), DSL Fun 3000 noch 53 Euro statt 65 Euro. Alle Tarife enthalten 100 E-Mail-Adressen sowie eine .de-Domain und sind im Netzwerk nutzbar. Als Backbone dient das Netz von celox.
Es ist gestattet, die Upstream-Erweiterungen für T-DSL 2000 und 3000 unentgeltlich zu nutzen. Ab sofort bietet Faventia die RegioFlatrates nicht mehr an. Interessenten können die DSL-Zugänge online bestellen.

(Michael Müller)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang