In Kooperation mit Telefónica

Facebook und Microsoft planen eigene Glasfaser-Leitung zwischen Europa und USA

Die beiden Internet-Konzerne Facebook und Microsoft wollen auf ein eigenes Internet-Kabel setzen, das im Atlantik zwischen den USA und Europa verlegt werden soll. Die dafür anfallenden Kosten in Höhe von mehreren hundert Millionen Dollar können sie mit Leichtigkeit stemmen.

Jörg Schamberg, 27.05.2016, 09:30 Uhr (Quelle: DPA)
MeerDas von den beiden US-Konzernen geplante eigene Internet-Kabel soll im Atlantik verlegt werden.© ALCE / Fotolia.com

Menlo Park/Redmond - Facebook und Microsoft wollen gemeinsam ein neues Internet-Kabel zwischen Europa und den USA legen. Die schnelle Glasfaser-Leitung soll durch den Atlantik vom US-Bundesstaat Virginia nach Spanien führen, wie die Unternehmen am späten Donnerstag bekanntgaben. Sie taten sich dafür mit dem spanischen Telekommunikations-Konzern Telefónica zusammen.

Kostensenkung und mehr Datensicherheit

Aktuell nutzen Internet-Firmen Kabel anderer Anbieter, eine eigene Infrastruktur könnte die Kosten senken. Zudem achten die Web-Konzerne seit den Enthüllungen von Edward Snowden zur Überwachung durch Geheimdienste verstärkt auf Datensicherheit. Auch Google beteiligt sich an neuen Internet-Kabeln im Ozean. Solche Leitungen kosten einige hundert Millionen Dollar - die Internet-Unternehmen haben aber genug Geld dafür.

Zum Seitenanfang