News

Facebook startet "Musikhören mit Freunden"

Über Facebook mit Freunden weltweit zur gleichen Zeit den gleichen Song hören - das verspricht die jetzt erfolgte Integration von Musikdiensten in das soziale Netzwerk.

13.01.2012, 13:33 Uhr (Quelle: DPA)
Facebook © Facebook

Facebook will noch stärker im Musikgeschäft mitmischen. Das weltgrößte Online-Netzwerk stellte eine neue Funktion vor, mit der man gemeinsam mit seinen Facebook-Freunden Musik hören und sich über die Songs austauschen kann. Man könne über verschiedene Partnerdienste sowohl selbst den DJ spielen als auch sich einer fremdem virtuellen Party anschließen, erläuterte Facebook am Donnerstag.

Musik über Spotify und Rdio

Hierzu müssen die Nutzer lediglich einen Kontakt aus der Chat-Liste auswählen und mit dem Listen With-Button zum Musikhören einladen. Die Idee ist nicht neu: Im Internet gibt es bereits Dienste fürs gemeinsame Musikhören wie etwa Turntable.fm. Facebook kann allerdings auf mehr als 800 Millionen Nutzer weltweit bauen - auch wenn angesichts der Urheberrechts-Hürden unklar ist, wie schnell die Funktion international eingeführt werden kann.

Facebook demonstrierte aber bereits, dass es seinen Partnern einen gehörigen Schub geben kann - so erlebte der Online-Musikdienst Spotify durch die Kooperation mit dem Online-Netzwerk einen sprunghaften Anstieg der Nutzerzahlen. In Deutschland ist Spotify noch nicht nutzbar.

Auch der erst vor kurzem hierzulande gestartete Musik-Streaminig-Dienst Rdio lässt sich über die neue Facebook-Funktion nutzen. Eine Anmeldung für den Zugriff auf rund 12 Millionen Titel ist bei Rdio direkt mit dem Facebook-Account - oder alternativ per E-Mail-Adresse - möglich. Die Musik Flatrate-Anbieter vernetzen sich in letzter Zeit immer stärker; bei Deezer beispielsweise wird zur Anmeldung zwingend ein Facebook-Konto vorausgesetzt.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang