News

Facebook: So gelangen Unternehmen in private Newsfeeds

Durch eine Änderung des Facebook-Newsfeeds können nun auch Beiträge von Unternehmen, die nicht ausdrücklich geliket wurden, im eigenen Newsfeed erscheinen. Das Unternehmen muss lediglich eine Seite taggen, um bei deren Fans mit diesem Beitrag im Newsfeed auftauchen zu können.

27.02.2014, 19:26 Uhr
Facebook © Facebook

Durch eine Änderung des Facebook-Newsfeeds können nun auch Beiträge von Unternehmen, die nicht ausdrücklich geliket wurden, im eigenen Newsfeed erscheinen. Das Unternehmen muss lediglich eine Seite taggen, um bei deren Fans mit diesem Beitrag im Newsfeed auftauchen zu können.

Sehen, was andere über den Lieblingsstar schreiben

Facebook gibt ein einfaches Beispiel: Wenn ein Nachrichtenportal über einen Sportler berichtet, kann dieser Beitrag bei allen Nutzern im Newsfeed erscheinen, die diesem Sportler folgen. Wenn es sich bloß um Informationen handelt, die dazu noch aus einer seriösen Quelle stammen, wird dies sicherlich oft als Mehrwert gesehen werden. Bei Werbetexten dürfte dies jedoch anders empfunden werden.

Im privaten Bereich hat sich die Technik bereits bewährt. Dort können im eigenen Newsfeed auch Beiträge von anderen auftauchen, mit denen man nicht auf Facebook befreundet ist. Voraussetzung ist, dass sie einen der eigenen Freunde getaggt haben – zum Beispiel auf einem Foto.

Die Nutzer scheinen aber auch die neue Funktion zu akzeptieren. Facebook hat sie getestet, der Zuspruch scheint hoch – gemessen an Aufrufen, Kommentaren und Likes. Das sind aber auch die Faktoren, die herangezogen werden, um zu entscheiden, wann was wo eingebettet wird. Das könnte dann wiederum allzu viel Werbung im eigenen Newsfeed verhindern.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang