News

Facebook optimiert Nutzer-Identifizierung: Neues Tracking-System für Werbekunden

Der gläserne Nutzer wird bei Facebook immer mehr Realität: Das jetzt weltweit neu eingeführte Tracking-System "Optimized CPM" ermöglicht eine Identifizierung der Nutzer unabhängig vom verwendeten Gerät und Browser. Die Kundengewinnung soll für Unternehmen günstiger werden.

27.01.2013, 12:01 Uhr
Facebook © Facebook

Das weltweit größte soziale Netzwerk Facebook ist aufgrund seiner über 1 Milliarde Mitglieder für werbetreibende Unternehmen attraktiv. Der US-Konzern arbeitet derzeit an einer weiteren Optimierung seiner Tracking-Methoden, um den Einsatz von Online-Werbung zu verbessern. Auch ohne Cookies sollen Werbekunden künftig die Aktivitäten der Facebook-Mitglieder besser verfolgen können. In dieser Woche kündigte das Netzwerk per Blogeintrag den weltweiten Start des neuen, "Optimized CPM" genannten, Tracking-Systems an.

Tracking unabhängig von Gerät und Browser

Facebook-Produktmanager David Baser erläuterte auf dem Portal Adexchanger den Vorteil der neuen Methode. Facebook-Mitglieder lassen sich unabhängig vom genutzten Gerät anhand der Facebook-ID identifizieren. Damit könnten die Aktivitäten der Nutzer auch bei Verwendung von Smartphones, Tablets und Notebooks verfolgt werden.

Selbst über unterschiedliche Browser hinweg soll das Nutzer-Tracking funktionieren. Dem US-Konzern kommt laut Baser dabei das Nutzerverhalten entgegen: Kaum jemand logge sich aus Facebook aus, die Facebook-ID sei damit auch über andere Webseiten verwendbar. Seinen Werbekunden stellt das Netzwerk entsprechenden Code für ihre Internetseiten bereit.

Kundengewinnung wird günstiger

Dank des neuen Tracking-Verfahrens lasse sich beispielsweise feststellen, ob sich ein Nutzer aufgrund der bei Facebook geschalteten Werbung auf der Seite des Werbekunden registriert oder dort ein Produkt kauft. Die werbenden Firmen könnten ihre Anzeigenkampagnen entsprechend besser zuschneiden. Facebook verspricht aufgrund der Erfahrungen im "Optimized CPM"-Betatest eine Senkung der Kosten für die Kundengewinnung um bis zu 40 Prozent.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang