News

Facebook Newsfeed: Mehr Relevanz, weniger Spaßfotos

In Zukunft werden interssante Artikel bekannter Nachrichtenseiten prominenter gezeigt werden als bloß Spaßfotos, die gerade die Runde machen.

03.12.2013, 11:01 Uhr
Facebook © Facebook

Immer mehr Leute decken ihren Bedarf an Nachrichten bei Facebook, denn was die Freunde lesen, kann auch für einen selbst interessant sein. Mit einem Update seines Newsfeeds möchte das soziale Netzwerk nun den Nachrichtenstrom ein wenig kanalisieren.

Beiträge per Kommentar hochwerten

Einerseits soll den Lesern mehr Qualität geboten werden. In Zukunft werden interessante Artikel bekannter Nachrichtenseiten prominenter gezeigt werden als bloß Spaßfotos, die gerade die Runde machen. Unter einem Artikel werden zusätzlich noch bis zu drei ähnliche Artikel angeboten. Facebook will auch darauf achten, welche Texte auf einem großen Bildschirm zuhause gelesen werden und welche auf einem kleinen unterwegs.

Andererseits sollen die Nutzer aber auch nicht verpassen, was die Freunde empfehlen. Nachrichten, die im Stream übersehen wurden, können dann ein weiteres Mal auftauchen, wenn sie von Freunden kommentiert wurden – mit entsprechenden Hervorhebungen. Auf diese Weise sollen sich auch Diskussionen gut verfolgen lassen. Private Bilder wie das Hochzeitsfoto eines Freundes können so wieder einen prominenten Platz im Newsfeed erhalten.

Auch die Verlage dürften sich über das Update des Ranking-Algorithmus freuen. Der Besucherstrom von Facebook zu klassischen Medienseiten habe sich im letzten Jahr verdreifacht, so das Unternehmen. Dieser Effekt dürfte sich nun verstärken.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang