News

Facebook hübscht schlechte Handyfotos auf

Mit einer neuen Korrekturfunktion für Bilder will Facebook helfen, schlechte Handyfotos aufzuhübschen. Helligkeit und Kontrast werden automatisch angepasst.

17.12.2014, 11:55 Uhr
Facebook © Facebook

Es sind nicht die Kunstwerke, die auf Facebook landen, sondern die Schnappschüsse: "Schaut mal, wo ich gerade bin!" Was allerdings schnell geschossen wird, erscheint nicht immer im besten Licht. Mit einer neuen Korrekturfunktion für Bilder will Facebook nun Abhilfe schaffen, berichtet The Next Web.

Im Einzelfall abschaltbar und generell

Bei allen Fotos, die zu Facebook hochgeladen werden, soll die neue Funktion angewendet werden. So sollen Helligkeit und Kontrast automatisch angepasst werden. Auf einem Beispiel ist zu sehen, dass Facebook dabei auf die Gesichter fokussiert.

Offenbar lässt sich die Funktion bei jedem einzelnen Upload unterdrücken, aber auch generell abschalten. Ein Update ist nicht notwendig, da die Korrekturen auf dem Server passieren. Die Freischaltung geschieht aber erst nach und nach.

Bessere Bilder auch bei Google+ und Instagram

Google+ verfügt bereits unter dem Namen "Auto-Effekte" über eine ähnliche Funktion. Dort geht es aber vor allem um Filter, die über die Bilder gelegt werden.

Auch der zu Facebook gehörende Dienst Instragram hat gerade fünf neue Fotofilter und weitere neue Funktionen erhalten.

Folgen Sie Onlinekosten auf Facebook.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang