News

Extraleichter MP3-Player: Transcend T.sonic 650

Transcend hat einen 30 Gramm leichten MP3-Player vorgestellt. Der T.sonic 650 konzentriert sich dabei auf das Wesentliche: Er spielt Musikdateien ab. Zudem bringt er ein Radio und eine Karaoke-Funktion mit.

02.12.2007, 15:01 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Transcend hat pünktlich zum Fest einen neuen MP3-Player im Programm. Statt auf diverse Multimedia-Funktionen setzt der Hersteller beim T.sonic 650 auf kompakte Maße und einen erschwinglichen Preis.
Mit Karaoke-Funktion
Der Player misst 7,5x3,1x1,3 Zentimeter und bringt lediglich 30 Gramm auf die Waage. So passt er bequem in die Hosentasche und kann auch um den Hals getragen werden. Das zweifarbige OLED-Display kann nicht nur den aktuellen Titel, sondern auch vierzeilig synchrone Songtexte zum Mitsingen anzeigen. Die Bedienung erfolgt über den 4-Wege-Knopf in der Mitte. Das Fliegengewicht spielt Musikdateien in den Formaten MP3, WMA und WAV ab und versteht sich auch mit dem digitalen Rechtemanagement DRM10. Darüber hinaus ist ein UKW-Radio mit 20 Speicherplätzen integriert. Das Radioprogramm lässt sich aufgrund der Aufnahmefunktion auch mitschneiden.
Als Diktiergerät nutzbar
Sprachaufzeichnungen sind ebenfalls möglich. Dafür bringt der T.sonic 650 drei weitere Funktionen mit: Die Wiedergabegeschwindigkeit lässt sich verstellen und der Nutzer kann bestimmte Sequenzen festlegen, die wiederholt werden sollen. Zusätzlich erkennt der MP3-Player, ob gerade gesprochen wird und vermeidet so längere Pausen in der Aufnahme. Zur weiteren Ausstattung zählen eine Uhrzeit-Anzeige und sieben verschiedene Equalizer-Einstellungen. Der integrierte Akku soll laut Transcend für bis zu 15 Stunden Musikwiedergabe ausreichen.
Den T.sonic 650 gibt es ab Anfang Dezember in zwei Ausführungen: in der Farbe Elfenbein mit zwei Gigabyte (GB) Speicherkapazität für rund 70 Euro und als 4-GB-Variante in Kohle für etwa 90 Euro. Geplant ist außerdem ein Modell mit acht GB Speicherplatz.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang