News

Externer HDD mit Display ohne Strom

Ab Juni gibt's von SmartDisk eine externe Festplatte mit Display im Gehäuse, die selbst bei Stromverlust die Anzeige speichert.

12.06.2006, 13:47 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Auch ohne Anschluss an einen PC oder ein Notebook immer Wissen, was auf der externen Festplatte drauf ist. Als einer der ersten Hersteller integriert SmartDisk ein so genanntes Cholestrisches LCD (ChLCD) in ein Festplattengehäuse.
Infos 24/7
Die FireLite Xpress gehört zur FireLite-Serie von SmartDisk und wird in zwei verschiedenen Kapazitätsgrößen erhältlich sein - 60 und 120 Gigabyte. Das Gehäuse der Speichereinheit ist mit einem speziellen Display ausgestattet, dass auch ohne Stromversorgung über Speicherplatz und Inhalt informiert. Eine neue, hochauflösende Technik macht's möglich.
Nicht cholerisch, sondern cholestrisch
Die verwendete Anzeige besteht aus einem Cholestrischen LCD (ChLCD). Die Vorteile dieser Displays liegen in hoher Auflösung geringem Stromverbrauch und höheren Kontrastwerten - auch bei starker Lichteinstrahlung. Cholestrische Flüssigkristalle, aus denen die LCDs bestehen, können zwei stabile Strukturen annehmen, darum werden sie auch als "bistabil" bezeichnet. In der "planar-reflektiven" Struktur stellen die Kristalle das Bild durch Lichtreflektion dar. In der "fokal-konischen" Struktur stehen die Kristalle so, dass der Displayuntergrund durchscheint und das Display schwarz ist. Dadurch ist meist keine Hintergrundbeleuchtung für die LCDs nötig, da die Anzeige durch die Reflektion des Umgebungslichtes funktioniert.
Das Feature, welches sich SmartDisk mit dem FireLite Xpress HDD zu nutze macht ist der stromlose Displayspeicher des Cholestrischen LCD. Die Kristalle benötigen lediglich Strom zur Umgestaltung - also Veränderung des Bildes. Einmal in Position gebracht, bleibt die Anzeige auch ohne Energieversorgung auf dem zuletzt gezeigten Bild. So kann jeder Zeit der letzte Status vor dem Ziehen des Steckers abgelesen werden.
Die externe Festplatte soll ab Juni in zwei verschiedenen Varianten im Portfolio von SmartDisk auftauchen. Die 60 Gigabyte-Version wird knapp 200 US-Dollar kosten. Die doppelte Speicherkapazität gibt es für 300 US-Dollar.

(Philip Meyer-Bothling)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang