Gerät überhitzt

Explosion in Londoner U-Bahn durch Handy-Ladegerät

Großer Schrecken in einer U-Bahn in London: Wurde zunächst eine neue Terrorattacke befürchtet, so ging wohl 'nur' ein Handy-Ladegerät in Flammen auf.

Jörg Schamberg, 26.09.2017, 17:34 Uhr (Quelle: DPA)
Großbritannien © samott / Fotolia.com

London - Ein überhitztes Handy-Ladegerät ist in einer Londoner U-Bahn-Station explodiert und hat so für Aufregung gesorgt. Vorsichtshalber war die Station Tower Hill vorübergehend geschlossen worden, wie die für den Schienenverkehr zuständige Polizei am Dienstag mitteilte. Die kleine Explosion hatte Erinnerungen an einen Anschlag in einem U-Bahnwaggon Mitte September geweckt.

Ein Leichtverletzter - Feuerwehr gab schnell Entwarnung

Ein Sprecher der Rettungskräfte sagte der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage, dass sich nur eine Mensch bei dem Vorfall leicht an der Hand verletzt habe. Die Feuerwehr gab schnell Entwarnung. Sie zeigte auf Twitter ein Foto von dem brennenden Gerät in der U-Bahn.

An der Londoner Haltestelle Parsons Green waren elf Tage zuvor 30 Menschen verletzt worden, als ein Sprengsatz in einer voll besetzten U-Bahn in Flammen aufging und die Menschen in Panik wegrannten.

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang