News

Ewe Tel startet neues Glasfasernetz mit 100 Gbit/s

Das Oldenburger Unternehmen Ewe Tel hat gemeinsam mit den regionalen Carriern htp, Teleos und osnatel einen 580 Kilometer langen Glasfaserring in Betrieb genommen. Der Ring soll Bandbreiten bis zu 100 Gigabit pro Sekunde ermöglichen.

11.04.2007, 14:01 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Der Oldenburger Provider Ewe Tel hat am heutigen Mittwoch bekannt gegeben, dass gemeinsam mit den regionalen Carrier-Unternehmen htp (Hannover, Hildesheim), Teleos (Ostwestfalen-Schaumburg) und osnatel (Osnabrück) ein neuer Glasfaserring in Betrieb genommen wurde.
1,2 Millionen Telefonate
Der Ring verläuft von Oldenburg über Bremen und Hannover weiter nach Minden, Bielefeld und Osnabrück und wieder zurück nach Oldenburg. Er misst insgesamt 580 Kilometer. Dabei wurden vorhandene Glasfaserstrecken der verschiedenen Gesellschaften miteinander verbunden, zum Teil seien aber auch neue Kabel verlegt worden.
Nach Angaben von Ewe Tel ermöglicht der Ring Bandbreiten bis zu 100 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s). Dies entspreche in etwa dem Datenfluss bei 1,2 Millionen parallelen Telefongesprächen oder bei mehr als 20.000 gleichzeitig gesendeten Fernsehkanälen. Zudem sei der Ring an mehrere Knotenpunkte angeschlossen, die auch Übergabepunkte zu anderen Carriern darstellen. Durch entsprechende Erweiterungen seien so Bandbreiten von bis zu 400 Gbit/s möglich.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang