News

Ewe Tel startet Handy-Flatrate für fünf Euro

Der Provider Ewe Tel führt eine Flatrate für Gespräche vom Handy ins deutsche Festnetz ein. Die Mobilfunk-Flat kann ab Montag, 30. April, für fünf Euro im Monat zu allen DSL-Paketen gebucht werden.

27.04.2007, 11:46 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Nach 1&1, Arcor, Alice, und Freenet steigt nun auch der Breitbandanbieter Ewe Tel ins Mobilfunkgeschäft ein. Am Montag, 30. April, startet der Provider eine Handy-Flatrate für fünf Euro pro Monat.
Kostenlos ins Festnetz
Das Mobilfunk-Angebot von Ewe Tel wird über das Vodafone-Netz realisiert und umfasst alle Gespräche vom Handy ins deutsche Festnetz. Telefonate in andere Netze werden mit 29 Cent pro Minute im 60/1-Takt abgerechnet. Eine SMS kostet 19 Cent und eine MMS mit einer Größe bis zu 300 Kilobit 40 Cent. Der Datenverkehr über Vodafone Live kostet pro zehn Kilobyte (KB) 9,3 Cent zuzüglich 2,1 Cent pro GPRS-/UMTS-Verbindung.
Die Laufzeit für die Handy-Flatrate beträgt 24 Monate, pro Anschluss kann nur eine Ewe Tel SIM-Karte bestellt werden. Es entstehen keine weiteren Kosten, zunächst entfällt außerdem der einmalige Einrichtungspreis. Wie hoch dieser zu einem späteren Zeitpunkt sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.
Drei Flatrates für 45 Euro
Das Angebot kann zu jedem DSL- und Festnetz-Paket hinzu gebucht werden. So steht dem Kunden ab Montag ein Komplettpaket mit drei Flatrates zur Verfügung. Für insgesamt 44,80 Euro kann der Kunde dann eine DSL-Flatrate, eine Festnetz-Flatrate und die Handy-Flat bestellen. Dieser Preis gilt für DSL 1000 bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten und umfasst die Kosten für den DSL-Anschluss und für einen Analog- beziehungsweise ISDN-Telefonanschluss.
Der DSL-Router steht ebenfalls kostenlos bereit. Optional kann stattdessen ein WLAN-Router zum Preis von 49 Euro anstatt 149 Euro erworben werden. Wer bereits ein Flatrate-Paket von Ewe Tel nutzt, kann die Handy-Flat auch nachträglich zu seinem Anschluss hinzubuchen.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang