News

Eutelsat-Aktion: Sat-Internet für 39,90 Euro

In der auf Mecklenburg-Vorpommern beschränkten Aktion erhalten interessierte Haushalte die benötigte Hardware über skyDSL Technologies oder dsl2u gratis dazu. Gesurft werden kann mit bis zu 3,6 Mbit/s.

27.07.2009, 15:43 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Anfang Juli hatte der Satellitenbetreiber Eutelsat seinem Internetzugang per Satellit mehr Bandbreite spendiert. Kunden können dabei über das Tooway-System von Eutelsat mit bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Downstream ins Netz gehen. Aktuell bietet Eutelsat im Rahmen eines Projektes das Sat-Internet zu besonders günstigen Konditionen an.
3,6 Mbit/s im Downlink
Die Aktion gilt derzeit allerdings nur für Mecklenburg-Vorpommern und wird in Zusammenarbeit mit der dortigen Landesregierung realisiert. Das an die Ostsee grenzende Bundesland gilt als Region mit den meisten Lücken in der Breitbandversorgung. Weite Gebiete sind nur relativ dünn besiedelt. Eutelsat möchte den Breitband-Zugang auch in ländlichen Gebieten forcieren.
Vertrieb durch Hetan@home und dsl2u
Interessierte Haushalte in Mecklenburg-Vorpommern erhalten daher ab sofort über die Eutelsat-Vertriebspartner Hetan@home (skyDSL Technologies) und dsl2u (Internetagentur Schott) Sat-Internet mit 3,6 Mbit/s für 39,90 Euro monatlich. Uploads lassen sich mit maximal 384 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) durchführen.
SkyDSL Technologies bietet das Aktionsangebot unter der neuen Marke Hetan@home an. Die benötigte Hardware, eine kleine Satellitenantenne und ein Sat-Modem im Wert von zusammen 399 Euro, sind in den monatlichen Gebühren bereits inklusive. Auch die Kosten für die Installation der Hardware sind schon abgedeckt. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Die Aktivierungsgebühr in Höhe von 99 Euro sowie die Versandkosten von 29,90 Euro entfallen für die Mecklenburger bei Bestellung über eine spezielle Aktions-Webseite. Im kleingedruckten Sternchentext weist der Anbieter darauf hin, dass der Tarif einer Fair Use Policy unterliegt. Kunden, die im Monat mehr als 3,5 Gigabyte Datenvolumen verbrauchen, werden automatisch heruntergedrosselt.
Dsl2u vertreibt das Angebot mit ähnlichen Konditionen. Unterschiede gibt es hier jedoch unter anderem bei der Übernahme der Kosten für die Installation. Dsl2u-Kunden können wählen, ob sie die Hardware selbst installieren wollen oder aber von einem geschulten Fachbetrieb für rund 120 bis 150 Euro installieren lassen.
Ähnliche Aktion auch für Brandenburg
Bereits im Juni hatte Eutelsat ein ähnliches Angebot für Brandenburg gestartet. Der Satellitenbetreiber subventioniert bei diesen Aktionen die Hardware aus eigener Tasche, von den jeweiligen Landesregierungen flossen keine Zuschüsse. Eutelsat ist nach Angaben eines Sprechers zudem bestrebt, Sat-Internet auch in anderen Bundesländern zu ähnlichen Konditionen anzubieten. Es sei kaum nachvollziehbar, dass dieser alternative Breitbandzugang zur Schließung von Versorgungslücken derzeit in zahlreichen Regionen kaum "auf dem Radar" sei.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang