News

Eutelsat: "Air Access" beschleunigt Breitband im Flugzeug auf 100 Mbit/s

Eutelsat Communications hat für die Mitte dieses Jahres mit "Eutelsat Air Access" den Start einen neuen satellitengestützten Breitbanddienstes für Flugzeuge angekündigt. Als erstes sollen Airbus-Modelle von Aer Lingus mit bis zu 100 Mbit/s schnellen Breitbandzugängen ausgestattet werden.

25.01.2013, 12:01 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Immer mehr Fluggesellschaften bieten ihren Passagieren einen Internetzugang im Flugzeug an. Der Satellitenbetreiber Eutelsat Communications will den Breitbandzugang hoch über den Wolken künftig auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) beschleunigen und kündigte jetzt den Start des neuen mobilen Luftfahrdienstes Eutelsat Air Access für die Mitte dieses Jahres an.

Start in Flugzeugen von Aer Lingus

Der neue Dienst wird mit Hilfe der "SurfBeam 2"-Technologie von ViaSat realsiert und nutzt Ka-Band-Kapazitäten des Eutelsat-Breitbandsatelliten Ka-Sat. Passagiere sollen künftig während des Flugs Internetzugänge, Videostreams und GSM-Dienste auf ihren Tablets, Smartphones und Notebooks nutzen können. Optional soll Eutelsat auch ViaSat-Netzwerkfunktionen zur Steuerung der Zugangsgeschwindigkeiten der Passagiere nutzen können.

Der Kooperationspartner LiveTV stellt die Ausrüstung für die WLAN-Internetzugänge und Videostreamingdienste. Außerdem ist der Anbieter von Unterhaltungs- und Zugangsdiensten auch für die Integration und Wartung der Systeme zuständig. "Eutelsat Air Access" soll in der zweiten Jahreshälfte als erstes von der irischen Fluggesellschaft Aer Lingus auf ihrem europäischen Streckennetz eingesetzt werden. Mit schnellen Breitbandzugängen ausgerüstet werden demnach Flugzeuge der Typen Airbus A319, A320 und A321.

Breitbandzugänge in Flugzeugen sind stark wachsender Markt

Eutelsat sieht in Internetzugängen in Flugzeugen einen starken Wachstumsmarkt. "In den kommenden zehn Jahren sollen Unterhaltungs- und Internetzugangsdienste auf Endgeräten der Passagiere in Europa und im Mittelmeerraum ein Wachstum von mehr als 50 Prozent sowie in Asien und im Pazifikraum sogar von über 80 Prozent haben", erläutert Eutelsat-Chef Michel de Rosen. Fluggesellschaften könnten ihren Passagieren mit dem neuen Dienst kosteneffiziente Breitbandzugänge anbieten.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang