News

EU will VDSL-Regulierung

Bundesnetzagentur soll am Montag Post aus Brüssel bekommen, in der die Regulierung für den VDSL-Markt ausdrücklich gefordert wird.

19.08.2006, 10:01 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Die Europäische Kommission plant, der Deutschen Telekom eine weitere Niederlage zuzuführen. Wie die "Financial Times Deutschland" (FTD) berichtet, droht dem Bonner Konzern eine Regulierung beim neuen VDSL-Netz. Wie es heißt, macht sich die EU dafür stark, das neue Breitbandnetz nicht von der Regulierung des deutschen Breitbandmarktes auszunehmen. Das habe ein EU-Vertreter in Brüssel bestätigt.
Damit geht die EU noch einen Schritt weiter als die Bundesnetzagentur. Die habe der Kommission im Juli ihre Vorschläge vorgelegt, wie die marktbeherrschende Stellung der Telekom beseitigt werden könne. Darin habe die Behörde betont, dass sich ihr Regulierungsvorschlag nicht auf das VDSL-Glasfasernetz der Telekom beziehe. Denn bei dieser Technologie könne noch nicht entschieden werden, ob eine Regulierung erforderlich sei oder nicht.
Montag Tag der Entscheidung
Ein entsprechendes Schreiben werde die Bundesnetzagentur am Montag erhalten. "Montag ist der Tag der Entscheidung, an dem die gesamte Auseinandersetzung zu einem guten Ende kommt", sagt er. Sollte es tatsächlich zu einer VDSL-Regulierung kommen, hatte die Telekom angekündigt, ihr Hochgeschwindigkeitsnetz nicht weiter ausbauen zu wollen. Nun muss abgewartet werden, wie der Bonner Konzern endgültig reagieren wird.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang