Security

ESET warnt vor Phishing-Attacke auf Kreditkartendaten

Mit einer dreisten Phishing-Attacke versuchen unbekannte Betrüger derzeit, Kunden des Anti-Viren-Spezialisten ESET zur Eingabe von Kreditkartendaten zu bewegen.

28.06.2013, 18:16 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Das Sicherheitsunternehmen ESET steht derzeit im Zentrum einer Spam-Welle mit Phishing-Mails. In diesen werden Nutzer dazu aufgefordert, ihren Kunden-Account zu "verifizieren" und sensible Daten anzugeben.

Drohung mit Kontensperrung

Als Betreff der englischsprachigen Mails findet sich meist die Zeile "Please verify your ESET Account", in der Anrede wird der Name des Empfängers genannt. Im weiteren Verlauf des Textes behaupten die Betrüger, bei einer Routine-Überprüfung sei ein Fehler im ESET-Kundenkonto aufgefallen, der nun behoben werden müsse. Andernfalls würden Account und Produktlizenz gesperrt, so die Drohung.

Für die Dateneingabe wird anschließend auf einen mit "esetshop.de" bezeichneten Link verwiesen, hinter dem sich ein Online-Formular verbirgt. In dieses sollen unter anderem Adressdaten sowie Bank- und Kreditkarten-Details eingetragen werden.

Aufforderungen keinesfalls Folge leisten

Sowohl in E-Mails an Kunden als auch auf der eigenen Website warnt ESET dringend davor, den Aufforderungen Folge zu leisten. Vielmehr wird empfohlen, die E-Mail umgehend zu löschen und den mitgesendeten Link keinesfalls anzuklicken. Der Anti-Viren-Spezialist erklärte außerdem, man habe sämtliche Fachhandelspartner informiert und betreibe umfangreiche Nachforschungen, um den Ursprung der Mails zu ermitteln. Auch werde der Phishing-Versuch mittlerweile durch die hauseigenen Schutzprogramme erkannt und unterbunden. Meldungen von Geschädigten seien bisher nicht eingegangen.

Wer dennoch feststellt, dass er den Betrügern auf den Leim gegangen ist, sollte zügig handeln und etwa seine Kreditkarte sperren lassen. Darüber hinaus ist es ratsam, Anzeige bei der nächsten Polizeidienststelle zu erstatten. Weitere Informationen zum Thema Phishing bietet unter Ratgeber zur PC-Sicherheit.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang