News

Es wird spannend: Vodafone wartet auf Ergebnis des Kabel-Angebots

Ist Vodafone bei Kabel Deutschland am Ziel? Bis Mittwochmitternacht konnten Aktionäre des Kabelnetzbetreibers das Übernahmeangebot der Briten annehmen. Jetzt wird gerechnet. Die Messlatte liegt hoch.

12.09.2013, 17:01 Uhr (Quelle: DPA)
Vodafone© Vodafone GmbH

Nach dem Ablauf der Frist für das milliardenschwere Übernahmeangebot von Vodafone für Kabel Deutschland erwarten beide Unternehmen mit Spannung das Ergebnis. Die Veröffentlichung werde spätestens am Montag erwartet, sagte ein Sprecher von Vodafone Deutschland am Donnerstag in Düsseldorf.

87 Euro je Aktie

Die Briten boten insgesamt 87 Euro je Aktie - inklusive einer Dividende von 2,50 Euro pro Anteilsschein. Am Mittwoch konnten die Aktionäre von Kabel Deutschland bis Mitternacht über die Annahme entscheiden. Vodafone wollte mindestens drei Viertel der Anteile einsammeln. Andernfalls soll die Übernahme abgeblasen werden. Ähnlich wie bei anderen Übernahmeangeboten dürfte auch diesmal die Entscheidung erst auf der Ziellinie gefallen sein. Bis zum Frankfurter Börsenschluss am Dienstagabend hatte sich der britische Mobilfunkriese den Zugriff auf knapp 20 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte an Kabel Deutschland gesichert.

Angriff auf die Telekom

Dass kurz vor Fristablauf erst ein Teil der Mindestannahmeschwelle erreicht wird, ist zwar nicht ungewöhnlich. Für Spannung sorgte jedoch insbesondere der Investor Paul Singer, der sich in den vergangenen Wochen über seinen Hedgefonds Elliot mehr als zehn Prozent an Kabel Deutschland gesichert hatte. Er ist bekannt dafür, sich bei Unternehmen einzukaufen, die vor einer Übernahme stehen.

Vodafone will mit Kabel Deutschland hierzulande einen großen Schritt nach vorn machen und den Platzhirsch Deutsche Telekom frontal angreifen. Das größte deutsche Kabelnetz bietet nicht nur für TV-Angebote ein erhebliches Potenzial. Es kann auch für den Ausbau von Festnetz-Telefonie und als Internetzugang genutzt werden.

(Marcel Petritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang