News

Es "crasht" wieder: 1-GB-Volumenflat für 7,95 Euro

Mit einer neuen Offerte aus der Reihe "Crash-Tarife" geht mobilcom-debitel wieder auf Kundenfang. Diesmal im virtuellen Sonderpostenregal: eine auf 1.000 Stück limitierte UMTS-Flatrate mit 1 Gigabyte (GB) Datenvolumen und sechs Monaten Mindestvertragslaufzeit für 7,95 Euro monatlich.

17.06.2011, 13:07 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Mit einer neuen Offerte aus der Reihe "Crash-Tarife" geht mobilcom-debitel wieder auf Kundenfang. Diesmal im virtuellen Sonderpostenregal: eine auf 1.000 Stück limitierte UMTS-Flatrate mit 1 Gigabyte (GB) Datenvolumen und sechs Monaten Mindestvertragslaufzeit für 7,95 Euro monatlich. Die Aktion endet mit Ausverkauf oder spätestens in 24 Tagen.

Günstiger Preis nur 24 Monate gültig

Bei Buchung der online flat 1.000 unter www.crash-tarife.de fallen einmalige Einrichtungskosten in Höhe von 25,95 Euro an. Der vergleichsweise günstige Monatspreis ist nur in den ersten zwei Jahren gültig; danach steigt die Grundgebühr auf 14,95 Euro. Verlängerungsintervalle und Kündigungsfristen sollten daher stets im Auge behalten werden. Vergesslichkeit wird allerdings nicht allzu teuer: Wer zu spät reagiert, ist lediglich jeweils drei weitere Monate gebunden.

Die maximale Übertragungsgeschwindigkeit des im o2-Netz realisierten Angebots beträgt 3,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Nach Überschreitung des Inklusivlimits wird die Transferrate wie üblich auf GPRS-Niveau eingedampft. Eine Nutzung von Telefonie sowie Mitteilungsversand ist über den parallel abgeschlossenen Kartenvertrag zwar möglich, aus Kostengründen aber nicht zu empfehlen. So wird jede Gesprächsminute in die deutschen Netze einheitlich rund um die Uhr mit teuren 59 Cent berechnet. Für im Inland verschickte SMS- und MMS-Nachrichten verlangt mobilcom-debitel gleichermaßen hohe Stückpreise von 19 Cent beziehungsweise 39 Cent. Ins Ausland gesendete SMS schlagen ebenfalls mit 39 Cent zu Buche.

Nicht für jeden Nutzertyp das optimale Angebot

Daher gilt: Wird eine günstige Internet-Flatrate für gelegentliches mobiles Surfen mit Notebook oder Tablet-PC gesucht, ist die online flat 1.000 in den ersten 24 Monaten ein attraktives Angebot. Ein passender UMTS-Surfstick lässt sich für 29 Euro versandkostenfrei mitbestellen. Sollen hingegen beispielsweise über ein Smartphone auch andere Mobilfunkdienste genutzt werden, gibt es bessere Alternativen – etwa der Post- beziehungsweise Prepaidtarif von simyo mit zusätzlicher 1-GB-Flat im E-Plus-Netz zum Preis von monatlich 9,90 Euro. Die maximale HSDPA-Transferrate vor Drosselung liegt hier bei 7,2 Mbit/s. Allerdings hat das E-Plus-Datennetz den Ruf, eher schlecht ausgebaut zu sein.

Das simyo-Paket verfügt zudem über einen automatischen Kostenstopp bei 39 Euro monatlich und einen Einheitspreis für Gesprächsminuten und Kurznachrichten von 9 Cent. Für die SIM-Karte sind darüber hinaus einmalig 4,90 Euro zu zahlen – derzeit inklusive 15 Euro Guthaben. Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang