Unterwegs schneller surfen

Erstmals in Europa: Swisscom übertragt 1 Gbit/s per Mobilfunknetz

In Zusammenarbeit mit Ericsson konnte die Swisscom in einem Live-Test erstmals eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s über das Mobilfunknetz erreichen.

Marcel Petritz, 20.04.2016, 12:22 Uhr
Mobiles Internet 5G© Sikov / Fotolia.com

Bern - In Kooperation mit Ericsson ist es dem Telekommunikationsanbieter Swisscom gelungen, Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s über das Mobilfunknetz zu übertragen. Kommerziell soll die neue Technologie "LTE Advanced Pro" bereits zu Beginn 2017 eingeführt werden.

Erste Geräte auf dem MWC 2017

"Dank der engen Zusammenarbeit mit Ericsson haben wir anfangs dieser Woche die Europapremiere mit der Übertragung von 1 Gbit/s feiern können. Dies ist ein Erfolg, der mir aufzeigt, dass Swisscom auf dem richtigen innovativen Weg ist", betont Heinz Herren, CTO und CIO der Swisscom. Der Test erfolgte live im Mobilfunknetz der Schweizer.

Die ersten Geräte, die den neuen Übertragungsstandard unterstützen, werden laut Swisscom "höchstwahrscheinlich" auf dem kommenden Mobile World Congress 2017 in Barcelona präsentiert, der üblicherweise Ende Februar beziehungsweise Anfang März stattfindet.

LTE Advanced Pro soll der Zwischenschritt vor der Einführung von 5G sein. LTE Advanced Pro ermöglicht Übertragungsraten von maximal 1 Gbit/s im Download und bis zu 150 Mbit/s im Upload. Derzeit versorgt der Anbieter gut 98 Prozent mit 4G (LTE) und mehr als 99 Prozent mit 3G. Laut der Swisscom steht zudem in über 100 Orten LTE Advanced bereit.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang