Verschlüsselung geknackt

Erpressungstrojaner Petya: Kostenloses Entschlüsselungstool verfügbar

Wer Opfer des Trojaners Petya geworden ist und nicht mehr auf von der Schadsoftware verschlüsselten Daten zugreifen kann, soll nun laut "heise.de" Abhilfe durch ein kostenlos angebotenes Entschlüsselungstool erhalten.

Jörg Schamberg, 11.04.2016, 17:14 Uhr (Quelle: DPA)
Internet Sicherheit© Andrea Danti / Fotolia.com

Berlin - Gute Nachrichten für Opfer des Krypto-Trojaners Petya: Ein kostenloser Generator kann offenbar sowohl die Ransomware mit Sperrbildschirm entfernen als auch in Sekundenschnelle das zum Entschlüsseln der Daten notwendige Passwort erzeugen, berichtet das Fachportal "Heise.de".

Erste Erfolgsberichte von Petya-Opfern

Für die Funktionsfähigkeit und Wirksamkeit des auf einer Plattform für Software-Entwicklungsprojekte aufgetauchten Tools gebe es bereits Erfolgsberichte von Opfern. Petya verbreitete sich bislang über Mails mit einem Dropbox-Download-Link - etwa für angebliche Bewerbungsunterlagen. Die genaue Vorgehensweise zum Einsatz des Tools wird auf "Heise.de" erläutert.
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang