IT-Sicherheit

Erpressungs-Trojaner: "Flocker" greift Smart-TVs mit Android an

Die intelligenten Fernseher mit Internetzugang werden zunehmend anfälliger für Schadsoftware. Über manipulierte Webseiten lässt sich auch ein Smart TV infizieren. Nun hat es der erste Schädling auf Android-TVs geschafft.

Marcel Petritz, 14.06.2016, 15:06 Uhr (Quelle: DPA)
Virus© pixel dreams / Fotolia.com

Berlin - Auf Windows-Computern und Android-Smartphones ist erpresserische Schadsoftware (Ransomware) zum Dauerproblem geworden. Nun hat es der erste Android-Trojaner auch auf Fernseher geschafft, die mit dem Google-Betriebssystem laufen, warnt der Verband der Internetwirtschaft (Eco).

iTunes-Geschenkkarten als "Strafe"

Der Schädling namens "Frantic Locker" (Flocker) gelangt über manipulierte Webseiten auf Android-TVs und sperrt das Gerät mit einem Lockscreen, auf dem fiktive Strafverfolgungsbehörden angeblich begangene Straftaten des Besitzers anprangern.

Um den Nutzer weiter einzuschüchtern und zum Zahlen einer "Strafe" - etwa in Gestalt von iTunes-Geschenkkarten - zu bewegen, prangen auf dem Sperrbildschirm auch persönliche Informationen wie die IP-Adresse oder Fotos, die der Schädling auf dem Gerät gefunden hat. Betroffene sollten diese Lösegeld-Forderungen keinesfalls erfüllen und sich zum Entfernen des Schädlings sofort an den TV-Hersteller wenden, raten die Experten.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang