News

Ericsson und Qualcomm testen Advanced LTE mit bis zu 300 Mbit/s

Mit LTE Advanced der Kategorie 6 lassen sich Datenraten von bis zu 300 Mbit/s erreichen. Im Netz des australischen Netzbetreibers Telstra haben Ericsson und Qualcomm nun weltweit erstmalig die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Anbietern in einem solchen LTE-Netz getestet.

05.02.2014, 14:56 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Mobilfunknetzbetreiber wie die Deutsche Telekom oder Vodafone bieten ihren Kunden bereits maximale Bandbreiten von bis zu 150 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) per schneller Mobilfunk-Technologie LTE Advanced (Kategorie 4) an. Doch technisch geht es unterwegs bereits weitaus schneller ins Netz, LTE Advanced der Kategorie 6 erlaubt Datenraten von bis zu 300 Mbit/s. Der schwedische Netzwerkausrüster Ericsson und der kalifornische Chiphersteller Qualcomm teilten nun mit, dass sie in Australien den weltweit ersten Interoperabilitätstest zwischen verschiedenen Anbietern in einem LTE Advanced-Netz der Kategorie 6 erfolgreich abgeschlossen haben.

Bis zu 300 Mbit/s im LTE-Netz von Telstra

Die Tests wurden zusammen mit dem australischen Netzbetreiber Telstra durchgeführt, dessen Mobilfunknetz nun fit sei für den Start von LTE Advanced der Kategorie 6. Im Rahmen der Testreihe kamen bereits auf dem Markt verfügbare Chips und Infrastruktur zum Einsatz. Dabei ließen sich Datenraten von bis zu 300 Mbit/s erreichen.

Ericssons L14-Software-Release erlaubt die Multifrequenz-Nutzung, so dass sich die verfügbaren Frequenzspektren besser nutzen lassen. Unterstützt werden alle Bandbreiten- und Frequenzkombinationen bis hin zu 40-MHz-Frequenzbreiten. In den Tests setzten die Unternehmen zudem auf Gobi 9x35 Chipsets von Qualcomm sowie auf UMTS/LTE Multimode-Modems der vierten Generation. Ericsson erwartet, dass sich LTE Advanced auf dem Markt nun schnell durchsetzt, allerdings hänge dies auch von der Verfügbarkeit der kommerziellen Infrastruktur und der für Smartphones benötigten Chips ab.

Live-Demonstration von LTE Broadcast

Besuchern eines Länderspiels zwischen Australien und England in der Melbourner Sportarena Cricket Ground demonstrierte Ericsson außerdem zusammen mit Telstra live die Möglichkeiten von LTE Broadcast. Auf drei Kanälen wurden gestreamte Angebote gezeigt.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang