News

Ericsson: Mobilfunk-Basisstation mit Solarantrieb

Zusammen mit Telecom Italia hat der schwedische Telekommunikationskonzern eine innovative, umweltschonende Basisstation getestet. Die Betriebskosten lassen sich damit drastisch reduzieren.

18.07.2009, 14:01 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Der schwedische Telekommunikationskonzern Ericsson tüftelt aktuell an innovativen Basisstationen für Mobilfunknetze. Bereits im vergangenen Herbst hatte Ericsson das Konzept einer per Windenergie angetriebenen Mobilfunk-Basisstation vorgestellt. Im Juni präsentierte das Unternehmen eine besonders für Ballungsräume geeignete äußerst kompakte Basisstation. Bei einer weiteren Basisstation-Variante setzt Ericsson nun auf Solarenergie.
Umweltschonende Lösung
Zusammen mit Telecom Italia hatte Ericsson in der letzten Woche in der italienischen Stadt L'Aquila diese Eco-Smart-Lösung getestet. Dort fand auch der G8-Gipfel der führenden Industrieländer statt. Der Test sollte aufzeigen, dass auch in Industrieländern Mobilfunk-Basisstationen per umweltfreundlicher Solarenergie betrieben werden können. Die flexiblen Solarmodule, die ringförmig um die eigentliche Station angeordnet sind, sollen den kompletten Energiebedarf der Basisstation selbst erzeugen können. Als positiver Nebeneffekt ergibt sich auch eine Senkung der CO2-Emissionen. Die elliptische Aufstellungsfläche soll nicht größer sein als bei den üblichen Basisstationen.
Geringere Betriebskosten durch Nutzung der Solarenergie
Für Ericsson zählt aber nicht nur der Umweltgedanke, sondern auch der ökonomische Vorteil. Bislang würden bis zu 50 Prozent der Betriebskosten eines Mobilfunkstandorts auf die Energiekosten entfallen. Mit der neuen Eco-Smart-Lösung könnten Netzbetreiber diese Kosten laut Ericsson deutlich reduzieren. Die Basisstation könne sowohl im 2G-, 3G und LTE-Umfeld sowie in herstellerübergreifenden Umgebungen eingesetzt werden. Zudem lasse sich die Konstruktion leicht an alle anderen Typen von Basisstationen anpassen.
Bereits im vergangenen Jahr hatten Ericsson und Telecom Italia eine Vereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung von umweltfreundlichen Lösungen unterzeichnet.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang