News

Ericsson macht die Glotze mobil

Zappen wie auf der heimischen Couch und dabei mit dem Moderator chatten – das soll mit den neuen Entwicklungen von Ericsson zukünftig am Handy möglich sein.

28.12.2005, 09:32 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Ericsson bietet mit Mobile TV den Netzbetreibern eine Lösung, über UMTS (WCDMA) und GSM/EDGE kommerzielle TV-Produkte fürs Mobiltelefon zu realisieren. Jetzt hat das Unternehmen eine neue Software entwickelt, die das Zappen zwischen den Programmen am Handy so einfach machen soll, wie am heimischen Fernseher. Die Software "Channel Selector" soll die Funktionen des mobilen TV leichter erreichbar machen und den Senderwechsel auf unter drei Sekunden reduzieren. Wie bei der Fernbedienung zu Hause reicht mit der Software dazu ein einzelner Tastendruck. Das White Label Produkt kann von allen Netzbetreibern und Serviceprovidern genutzt und auf die individuellen Wünsche angepasst werden.
Shows zum selbst machen
Bei dem Angebot soll es nicht darum gehen, das Fernsehen einfach nur ins Hosentaschenformat zu bringen. Das zeigen die ersten Frindly User Tests für interaktive mobile TV-Sendungen, die Ericsson jetzt in Kooperation mit der Norwegischen Broadcasting Cooperation (NRK) gestartet hat. Die beiden Partner bieten eine Software zum Herunterladen für das interaktive TV-Portal Svisj an, mit der die Nutzer während der Sendung über das nächste Musikvideo abstimmen sowie mit dem Moderator oder untereinander chatten können. Diese Anwendung macht es bereits auf Basis heutiger Technik möglich, gleichzeitig den Live-Stream einer Sendung zu empfangen und interaktiv an ihr teilzunehmen.
On Demand oder Live
Ericsson Mobile TV bietet Videoclips on Demand mit Sport-, Unterhaltungs- oder Nachrichtensendungen, ebenso wie internationale Live TV-Kanäle, die per Handy empfangen werden können. Zuletzt entschied sich der Schweizer Netzbetreiber sunrise für die Services von Ericsson. Zukünftig steht den Kunden des Mobilfunkers eine Auswahl von insgesamt 24 Schweizer und internationalen TV-Kanälen sowie Videoclips on Demand zur Verfügung. Der Vertrag umfasst außerdem die Lieferung des Channel Selectors. Darüber hinaus liefert Ericsson für diese Partnerschaft auch das Hosting und die Integration von Musikangeboten, von Klingeltönen bis zu kompletten Songs.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang