News

Eric Schmidt: Google hat Start von sozialen Netzwerken verpasst

Die größten Veränderungen im Jahr 2014 soll laut dem Google-Verwaltungsratschef Eric Schmidt gar keine neue Technik bringen, sondern ein weiteres Mal das Smartphone. Neue Dienste würden das Leben der Menschen verändern.

02.01.2014, 16:46 Uhr
Google© Google

In einem Ausblick auf das Jahr 2014 wiederholt der ehemalige Google-Chef und jetzige Vorsitzende des Verwaltungsrates ein weiteres Mal, was er als seinen größten Fehler sieht. Er habe das Aufkommen der sozialen Netzwerke verpasst, sagte er in einem Interview mit Bloomberg TV. Dafür übernehme er die Verantwortung.

Mit Buzz gescheitert

Schmidt hatte Google zwischen 2001 und 2011 geleitet und auch maßgeblich verändert, dem Aufkommen von Facebook hatte er jedoch nicht viel entgegenzusetzen. Googles Versuch mit Buzz führte zu viel Unmut bei den wenigen Nutzern, erst Google+ brachte 2011 die Wende. Das soziale Netzwerk hat eine etwas andere Ausrichtung als Facebook und soll von 300 Millionen Menschen weltweit genutzt werden. Google+ wird auch immer mehr mit anderen Google-Diensten verzahnt.

Facebook war 2004 gestartet und kommt mit seiner Konzentration auf das persönliche, meist auch private Umfeld mittlerweile auf mehr als eine Milliarde Mitglieder. Was Google allerdings mehr zu schaffen machen dürfte als diese Zahl, Facebook ist auch zu einem Konkurrenten um Werbegelder geworden.

Das Smartphone wird das Leben verändern

Die größten Veränderungen im Jahr 2014 soll laut Schmidt gar keine neue Technik bringen, sondern ein weiteres Mal das Smartphone. Diese würden immer mehr Verbreitung finden und sich vernetzen, sodass es auch neue Dienste geben werde, die so das Leben der Menschen verändern.

Vorhersehbar seien auch die Entwicklungen in den Bereichen Big Data und Machine Intelligence; weniger vorhersehbar, welche Veränderungen die Fortschritte in der Genetik bringen werden.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang