News

Erazer X7312 D: Neuer Gaming-PC von Medion

Der Hersteller hat einen Computer für Gamer zusammengestellt: Im blau-beleuchteten Gehäuse verrichtet Intels Core i7-Prozessor sein Werk.

01.02.2009, 16:01 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Nach diversen neuen Netbooks und Notebooks hat sich auch mal wieder ein PC auf den Hardware-Markt gewagt. Mit dem neuen Erazer X7312 D möchte Medion die leistungsverwöhnte Gaming-Gemeinde für sich gewinnen.
Mit Intel Core i7
Das Herzstück des schwarzen Hochglanz-Rechners im blau-beleuchteten Gehäuse ist ein Intel Core i7-Prozessor Typ 920 mit 2,66 Gigahertz (GHz), dem drei Gigabyte (GB) DDR3-Speicher unter die Arme greifen. Für den Spielgenuss sorgt eine ATI Radeon HD 4870 Grafikkarte mit 512 Megabyte Grafikspeicher, zwei DVI-Anschlüssen und einem analogen D-Sub-Port (VGA). Um genügend Spiele, Filme und Dateien speichern zu können, hat Medion eine Festplatte mit einem Terabyte Speicherplatz eingesetzt. Wer einen noch höheren Bedarf hat, kann wie üblich über den sogenannten "Datenhafen 2" nachlegen: Diese Schnittstelle an der Gehäuse-Oberseite genehmigt sich allerdings nur das passende Modell – eine HDDrive2go ultra Festplatte.
Rund 1.000 Euro
Beim Laufwerk hat sich der Hersteller für einen DVD-Brenner entschieden. Um den Sound kümmert sich ein Onboardchip, der auch 7.1-Lautsprechersysteme unterstützt. Einen Zugang zum Internet gibt es wahlweise kabelgebunden per Gigabit LAN oder drahtlos via WLAN 802.11 b/g oder n. Für Peripheriegeräte sind ausreichend Steckplätze vorhanden. So bringt der PC acht USB-Ports auf der Rückseite und weitere zwei Anschlüsse auf der Vorderseite mit. Ein Kartenleser und Eingänge für ein Mikrofon und Kopfhörer machen das Angebot komplett.
Der Erazer X7312 D soll für rund 1.050 Euro erhältlich sein. Eine PS/2-Tastatur und eine USB-Maus sind mit dabei.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang