News

Eplus: Steigender Umsatz, sinkender Gewinn

10.11.2003, 16:12 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Der dritte Platz bedeutet nicht nur im Sport den Platz auf dem Siegertreppchen. Auch im Mobilfunkbereich geht es darum, unter die besten drei zu kommen. Die ewigen dritten, Eplus und O2, buhlen bereits seit langem um eben diesen dritten Platz, der auch den Platz an der Sonne bedeutet.
Nase vorn...
Eplus ist diesmal schneller, zumindest im Bezug auf die Herausgabe der Quartalszahlen für das 3. Quartal 2003. Und die sprechen eine klare Sprache: Im boomende Zweig des mobilen Internets kann Eplus eine Steigerung um fast 200 Prozent zum Vorjahreszeitram verbuchen. Nicht viel im Vergleich zu den absoluten Zuwachsraten der mobilen Internetnutzung in den vergangenen 12 Monaten.
Eplus hat bereits im Oktober sein Kundenziel für das Jahr 2003 erreicht. Mehr als 8 Millionen Mobilfunknutzer wählten 2003 also einen der Eplus-Tarife. Im kommenden Jahr möchte Eplus seine Kundenzahl sogar auf 9 Millionen erhöhen. Und das bei schrumpfenden Bevölkerungszahlen in Deutschland und dem harten Gegenwind der Konkurrenz.
... trotz Gewinneinbußen?
Optimistisch auch die Prognose für den Gewinn vor den Steuern: Der ist nämlich bereits im vergangenen Jahr um 3 Prozent gefallen. Für das kommende Jahr strebt Eplus ähnliche Zahlen an, ob diese trotz der Umsatzsteigerung von rund fünf Prozent realistisch sind, wird sich zeigen. Der Nettogewinn jedenfalls befindet sich auf dem absteigenden Ast.
Durchschnittlich verdient Eplus an jedem Privatkunden rund 25 Euro pro Monat. Im Businessbereich hält Eplus den Marktanteil von 11 Prozent. Wenig für eine „starke Nummer drei auf dem deutschen Markt“. Der hohe Anteil an Prepaid-Kunden von 53 Prozent kommt erschwerend hinzu. Ähnlich wie Zeitschriften nur mit Abonnenten kalkulieren können, sind für Mobilfunkanbieter die Prepaid-Kunden keine feste Größe.
Rettung im Weihnachtsgeschäft
Eplus möchte natürlich weiterhin expandieren und dabei die Gewinnmargen vergrößern. Keine leichte Aufgabe bei einem sinkenden Reingewinn. Die Konkurrenz steht bereits für das kommende Weihnachtsgeschäft mit besonderen Angeboten und Aktionen in den Startlöchern. Eplus kann, eine alte marktwirtschaftliche Regel, nur durch Senkung der Preise oder Verbesserung der Leistungen gewinnen. Das allerdings ist mit einer Steigerung des Gewinnes erstmal nicht vereinbar.

(Christian Rentrop)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang