News

Entertain: Software-Update bietet neue Funktionen für Media Receiver

Die Telekom spielt im Zeitraum vom 28. Januar bis 11. Februar ein neues Software-Update auf alle "Entertain" Media Receiver auf. Unter anderem können Zweitgeräte künftig alle Entertain-Funktionen nutzen und auch HD-Aufnahmen abrufen.

25.01.2013, 16:21 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Entertain-Kunden können sich ab der kommenden Woche auf neue Funktionen freuen. Die Deutsche Telekom wird im Zeitraum vom 28. Januar bis 11. Februar ein Software-Update bereitstellen, das automatisch auf alle "Entertain" Media Receiver aufgespielt wird. Durch die Aktualisierung sollen sich künftig beispielsweise auch auf einem Zweitreceiver alle Entertain-Funktionen in vollem Umfang nutzen lassen.

HD-Aufnahmen über Zweitreceiver abrufen

Über Zweitreceiver wie den MR 102 können Entertain-Kunden nach Installation des Updates ab dem 8. Februar durch Zugriff auf den Hauptreceiver auch HD-Aufnahmen abrufen und zeitversetztes Fernsehen nutzen. Bislang standen diese Funktonen nur auf dem Hauptreceiver zur Verfügung.

Das Update ermöglicht künftig zudem eine Bearbeitung der Programmplätze über das Entertain-Menü. Sender lassen sich alternativ zu einer Sortierung über den Programm-Manager im Internet auch durch die Eingabe der Programmplatznummer an die gewünschte Stelle verschieben. Verbesserungen gibt es auch für eigene Aufnahmen. Ohne erneuten Wechsel in die Listenansicht lässt sich nach dem Ansehen einer Serienfolge über den Button "Nächste Folge" direkt die nächste aufgenommene Folge anschauen.

Eine bessere Übersicht über bereits angeschaute Aufnahmen soll zudem die Listenansicht bieten, indem bereits abgespielte Aufnahmen dort mit grauer Textfarbe dargestellt werden, noch nicht angeschaute Aufnahmen dagegen in weißer Schrift.

Zappen in Favoriten-Listen und schnellerer Programmwechsel

Weitere Neuerungen sollen mehr Komfort bieten. Der Programmwechsel erfolgt künftig schneller, wenn nach Eingabe des Programmsenderplatzes die "Return"- oder die "OK"-Taste gedrückt wurde. Selbst angelegte Favoriten-Listen lassen sich zukünftig als eigene Kanalliste nutzen, so dass sich innerhalb der Programme in der Liste zappen lässt. Schließlich können Entertain-Nutzer über die "Optionen"-Taste, falls vom jeweiligen Sender ausgestrahlt, auch Untertitel im Live-TV-Betrieb einblenden.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang