News

Einzelhändler verkaufen mehr Waren online

Immer mehr Einzelhändler verkaufen ihre Waren auch über das Internet. Von 2004 bis 2006 wuchs ihr Anteil von elf auf 18 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

21.12.2007, 07:57 Uhr
Datenverkehr© Julien Eichinger / Fotolia.com

Immer mehr Einzelhändler verkaufen ihre Waren auch über das Internet. Von 2004 bis 2006 wuchs ihr Anteil von elf auf 18 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Mit dem Online-Vertrieb erzielten die Einzelhandelsunternehmen, die im Internet aktiv sind, demnach zehn Prozent ihres Umsatzes.
Rolle noch bescheiden
Insgesamt spielt der Vertrieb übers Internet im Einzelhandel aber eine noch bescheidene Rolle: Gemessen am gesamten Umsatz machten die Online-Verkäufe 2006 nur vier Prozent aus. Übers Internet verkauft werden vor allem Kleidung und Schuhe, Bücher und CDs sowie Unterhaltungselektronik.
Sicherheitsbedenken
Besonders wichtig ist im Online-Handel das Thema Sicherheit: Bedenken um den Datenschutz beim elektronischen Handel werden vielfach diskutiert, da im Bestellprozess sensible Kundeninformationen, wie beispielsweise Kreditkarten-Daten, übers Internet gesandt werden. Im Januar konnten aber nur rund 44 Prozent der Einzelhandelsunternehmen mit einer verschlüsselten Datenübertragung beim Internet-Kauf aufwarten.
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. freut sich über eine positive Entwicklung im Internet-Handel: Der Verband schätzt die Online-Weihnachtsumsätze dieses Jahr auf rund 5,3 Milliarden Euro. Insgesamt habe der E-Commerce 2007 in Deutschland damit die neue Höchstmarke von rund 19 Milliarden Euro Gesamtumsätzen im B2C-Bereich erreicht, so der Verband.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang