News

Einigung im Telekom-Tarifkonflikt möglich - Verdi spricht von letzter Chance

Die entscheidende Verhandlungsrunde im Tarifstreit zwischen der Deutschen Telekom und der Gewerkschaft Verdi steht an. Verdi rief erneut zu Warnstreiks auf, um den Druck zu erhöhen.

07.04.2014, 18:01 Uhr (Quelle: DPA)
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Der Tarifkonflikt bei der Deutschen Telekom steht vor der entscheidenden Verhandlungsrunde. Im Vorfeld der Gespräche am Dienstag sprach die Gewerkschaft Verdi von der "letzten Chance für eine gütliche Einigung".

Verdi will mit neuen Warnstreiks Druck erhöhen

Den wohlmeinenden Absichten müssten Taten folgen, erklärte Verdi-Bundesvorstand Lothar Schröder am Montag. Um den Druck auf den Arbeitgeber zu erhöhen, rief die Gewerkschaft erneut mehrere Tausend Beschäftigte aus der Techniksparte und dem Kundenservice zu Warnstreiks auf.

Verdi fordert für die rund 72.000 Beschäftigten aus den Bereichen Mobilfunk, Festnetz, Service, Technik und Konzernzentrale 5,5 Prozent mehr Geld und sichere Jobs. Das Management hatte zuletzt einen Aufschlag von 3 Prozent geboten, verteilt über zwei Jahre. Für die nun in Bonn anstehenden Verhandlungen wurden zwei Tage angesetzt.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang