News

EinfachVoIP.de: Preissenkungen, neue Zielländer und internationale Rufnummern

Der Anbieter einfachVoIP.de hat die Minutenpreise für nationale und internationale Telefonate teils drastisch gesenkt. Über 70 neue Zielländer sind hinzugekommen, angeboten werden zudem lokale Festnetzrufnummern aus über 40 Ländern.

28.03.2014, 10:46 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Preisoffensive bei einfachVoIP.de, der Internet-Telefonieplattform der Fröndenberger NeXXt Mobile GmbH: Sowohl bei nationalen Gesprächen als auch bei Telefonaten zu internationalen Zielen senkt der Anbieter die Preise durchschnittlich um über 40 Prozent. Teils profitieren Kunden von bis zu 88 Prozent günstigeren Minutenpreisen. Außerdem ermöglicht einfachVoIP.de nun Anrufe in über 70 neue Zielländer. Insgesamt sind somit günstige Telefonate in über 150 Länder weltweit realisierbar. Zudem lassen sich jetzt lokale Rufnummern aus über 40 Ländern aktivieren.

3,5 Cent pro Minute in deutsche Mobilfunknetze

Die neuen Preise gelten ab sofort sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden. Über die voreingestellte, sogenannte Standard-Route des Anbieters lassen sich Anrufe in das deutsche Festnetz nun für 0,9 Cent pro Minute führen, Telefonate in die deutschen Mobilfunknetze werden mit 3,5 Cent pro Minute berechnet.

Bei Wahl des Basic-Tarifs fällt keine monatliche Grundgebühr an, der umfangreichere Pro-Tarif schlägt mit 99 Cent pro Monat zu Buche. Eine Preisliste mit Details zu nationalen und internationalen Minutenpreisen steht auf der einfachVoIP.de-Webseite im pdf-Format bereit. Außerdem informiert dort ein Tarifrechner über die günstigsten Konditionen für die jeweils gewünschten Anrufziele.

Lokale Festnetzrufnummern aus über 40 Ländern

Nach Festnetzrufnummern aus deutschen Ortsnetzen sind bei einfachVoIP.de jetzt außerdem internationale Rufnummern erhältlich. Das ist praktisch, wenn Kunden in dem jeweiligen Land unter einer lokalen Rufnummer erreichbar sein wollen. Aus folgenden Festnetzen lassen sich Rufnummern sichern: Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Chile, Dominikanische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Georgien, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Kanada, Lettland, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Neuseeland, Österreich, Panama, Polen, Portugal, Puerto Rico, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Südafrika, Tschechien, Ungarn, USA und Zypern.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang