News

Einfach weg: Bundestags-Abgeordnete vermissten 2014 neun Notebooks und ein Handy

2014 kamen deutschen Bundestags-Abgeordneten laut "WirtschaftsWoche" neun Notebooks und ein Handy abhanden - da seufzt der Steuerzahler. Der Zeitwert der Geräte war nicht unerheblich.

06.01.2015, 08:01 Uhr
Datenverkehr© Julien Eichinger / Fotolia.com

Von wegen Immunität: Gegen Diebstahl sind auch die Abgeordneten des Deutschen Bundestages nicht gefeit. Wie das Magazin "Wirtschaftswoche" berichtet, fielen im Jahr 2014 diverse Technik-Gadgets der Langfingerei und der Vergesslichkeit zum Opfer. Insgesamt neun Laptops und ein Smartphone sollen verschwunden sein.

Acht Notebooks und ein Handy verschwunden

Acht Notebooks wurden dem Bericht zufolge als gestohlen gemeldet, das Handy ging offenbar verloren. Der Zeitwert der verschwundenen Geräte soll laut Bundestagsverwaltung zwischen 50 und rund 880 Euro liegen. Schlusslicht bildete das Handy: Sein Wert lag bei 30 Euro - ein aktuelles iPhone war es offenbar nicht.

Ob andere Abgeordnete, Hauspersonal oder blinde Passagiere die Notebooks erbeutet haben, ist nicht bekannt, ebensowenig ob sie sensibles Datenmaterial enthielten. Die schiere Not ist bei den großzügigen Diäten als Diebstahlmotiv eher unwahrscheinlich. Und dass Abgeordnete anderer Parteien die Konkurrenz durch Entwenden von Sachgütern schwächen wollten, wäre reine Spekulation.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang