News

Ein zweites Leben für die Playstation 3

Die Besitzer der Spielkonsole Playstation 3 können bald ein zweites, virtuelles Leben führen. Sony entwickelt derzeit ein Programm namens "Home", mit dem sich die Playstation-Nutzer in einer künstlichen Welt treffen können.

08.03.2007, 17:02 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Die Besitzer der Spielkonsole Playstation 3 können bald ein zweites, virtuelles Leben führen. Der japanische Elektronikkonzern Sony entwickelt derzeit nach eigenen Angaben ein Programm namens "Home", mit dem sich die Playstation-Nutzer zusammenschließen und in einer künstlichen Welt treffen können.
Vorbild: Second Life
In eigenen Online-Wohnungen sollen die künstlichen Abbilder real existierender User gemeinsam Musik hören, Videospiele spielen oder Fotos schauen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Mit "Home" bedient sich Sony gleich bei mehreren verschiedenen bekannten PC-Programmen wie der Online-Welt "Second Life", dem Videoportal "You Tube" und der Kontaktbörse "My Space".
Testversion ab Frühjahr
Vor dem Eintritt in die neue "Home"-Welt müssen die Playstation-Besitzer ein kostenloses Programm herunterladen, mit dem sie ihr künstliches Abbild und ihre Wohnung kreieren. Eine Testversion soll ab diesem Frühjahr an eine kleine Zahl von Nutzern ausgeteilt werden. Ende 2007 soll "Home" die Marktreife erlangt haben. Die PS3 steht in den Vereinigten Staaten und in Japan bereits in den Haushalten, in Europa startet am 23. März der Verkauf.

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang