News

Ein UFO zum Hören von Bluetrek

Ein Design, wie von einem UFO abgeschaut, aber kaum größer als ein zwei Euro Geldstück – das ist das neue Bluetooth-Headset, das unter der Marke Bluetrek auf den Markt kommt.

05.09.2007, 15:01 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Um ein UFO zu sehen, muss man nicht zwangsläufig auf Videopirsch bei Youtube gehen. Unter der Marke Bluetrek kommt jetzt ein UFO auf den Markt. So hat die ModeLabs Group nämlich ihr neues Bluetooth-Headset getauft, dass ohne Ohrknopf auskommt und kaum größer als ein zwei Euro Geldstück ist. Und nicht ganz zu Unrecht: Das schwarz-silberne runde Äußere erinnert tatsächlich stark an eine fliegende Untertasse.
UFO mit Bluetooth
Das Bluetrek UFO liegt nur leicht auf dem Ohr und kann auf Wunsch mit einem metallischem oder einem schwarzem Ohrbügel getragen werden. Dazu werden jeweils zwei Ohrbügel mitgeliefert. Den Kontakt zu Handy oder Computer hält das UFO, nein, nicht mit Hyperraumnachrichten, sondern mit Bluetooth 1.2, sodass das Headset im Umkreis von zehn Metern um das Endgerät funktioniert. Der Durchmesser des runden Horchers beträgt 3,3 Zentimeter und er ist acht Gramm leicht. Mit dem DSP (Digitaler Signalprozessor) werden Echos und störende Nebengeräusche bei Anrufen unterdrückt.
Mit Nummernspeicher
Im Headset können bis zu zwei Telefonnummern gespeichert werden, die dann per Tastendruck angewählt werden können. Außerdem soll es möglich sein, per Sprache die Funktionen "Wiederwahl", "Ablehnen" und "Anwahl von Lieblingsnummern" zu bestätigen. Aktiviert der Nutzer die Funktion "Voice Alert", wird er von einer Stimme über einen niedrigen Batteriestand informiert. Der integrierte Akku soll eine Gesprächszeit von bis zu sechs Stunden durchhalten, im Standy-Modus funktioniert das Headset maximal acht Tage, ohne an die Steckdose zu müssen.
Das Bluetrek UFO soll voraussichtlich Ende des Jahres in allen größeren Elektronik-Märkten erhältlich sein, der Einzelpreis liegt laut Hersteller dann bei 69,99 Euro.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang