News

eco zeichnet die Besten der Branche aus

Der eco Verband hat wieder ein paar Unternehmen stolz gemacht: auf einer Gala wurden die besten ISP, Mobile Internet Angebote und ASP Online-Services ausgezeichnet.

24.06.2006, 09:07 Uhr
Netzwerk© TheSupe87 / Fotolia.com

Jedes Jahr findet in feierlichem Rahmen die Preisverleihung des eco Verbandes der deutschen Internetwirtschaft e.V. statt. Diesmal bot die Vulkanhalle in Köln den passenden Schauplatz für die eco-Gala, bei der die besten ISP (Internet Service Provider), Mobile Internet Angebote und ASP Online-Services ausgezeichnet wurden. Mehr als 130 Unternehmen hatten sich für die Auszeichnungen in zwölf verschiedenen Kategorien beworben, einige davon sogar aus Österreich und der Schweiz. Aber nicht nur die Masse an Bewerbungen machte es der Jury schwer, eine Auswahl zu treffen: "Zum anderen hat uns aber insbesondere die hohe Qualität der verschiedenen Angebote überzeugt", so Stefanie Becker, Projektmanagerin ASP Online-Services bei eco. Am wichtigsten waren Innovationsgrad, Preis- Leistungsverhältnis und Fokussierung auf den Kundennutzen, um eine der Auszeichnungen zu ergattern.
Die besten ISP
Bei den Business ISP landet Claranet auf dem ersten Platz. Aus Sicht der Jury verfügt das Angebot der Frankfurter über das beste Preis- Leistungsverhältnis. Den zweiten Rang belegt die QSC AG, auf dem dritten Platz findet sich Easynet wieder. Bei den Privatkunden ISP gab es eine kleine Überraschung: mit Kabel Deutschland hat der eco erstmals einen Kabelnetzbetreiber für sein Internetprodukt ausgezeichnet. Auf den zweiten Platz wählt der eco Verband freenet.de, auf dem dritten Rang folgt 1&1. Auch die regionalen ISP wurden mit Preisen geehrt, wobei Netcologne die Führung übernimmt. Auf dem zweiten Rang drängen sich direkt vier Unternehmen: Titan Networks, Teuto.net, Nethinks und Netuse.
Strato führt Hosting an
In Sachen Hosting belegt Strato die Führungsposition, gefolgt von Verizon Business/MCI Deutschland und Intergenia als Drittplatzierte. Auch die besten deutschen Webportale haben einen eco-Preis abgestaubt, angeführt von Kalaydo.de, der zweite Platz geht an den Hotel-Reservierungsservice HRS, der dritte an freenet.de. Bei den besten Mobilen Services geht es um den Einsatz in der Praxis, den Innovationsgrad sowie die Abgrenzung zu stationären Diensten. Hier belegt 1&1 die Pole-Position, gefolgt von der Otto GmbH & Co. KG sowie Sevenval. Den Innovationspreis kassiert Google für Google Maps und die dazu gehörige Anwendung Google Earth. Auch einen Sonderpreis der deutschen Internetwirtschaft gab es, ermittelt durch die Leser der Internet World Business. Sie wählten OpenBC für die Auszeichnung.
Im Bereich ASP Online-Services wurden Lösungen ausgezeichnet, die Anwendungen oder Services zentral über ein Netzwerk für eine Vielzahl von Nutzern bereitstellen. Hier steht in der Kategorie Business ASP die Firma mentasys an der Spitze, die Plätze zwei und drei belegen toplink-plannet und DoubleClick Deutschland. Der beste Privatkunden ASP ist IPX-Server geworden. Bei den branchenübergreifenden ASP-Lösungen gewann inubit den ersten Preis, vor visionapp und ABIT. Die führende ASP-Branchenlösung hat nach Meinung der eco-Juroren Citrix Online, vor Internetwire Communications und zu guter Letzt recruitwerk.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang