News

Ebay erweitert das Bewertungssystem

Das Auktionshaus eBay hat sein Bewertungssystem einer Überarbeitung unterzogen. Ab sofort können die Mitglieder detaillierter Auskunft über den Verlauf der Transaktion geben und beispielsweise auch die Artikelbeschreibung benoten.

08.05.2007, 14:41 Uhr
Internet© rajareddy / Fotolia.com

Das Online-Auktionshaus eBay hat sein bekanntes Bewertungssystem überarbeitet und mit weiteren Funktionen versehen. Bislang konnten sich die Mitglieder gegenseitig mit einer von drei Bewertungsstufen, "positiv", "neutral" oder "negativ", beschreiben und dazu einen kurzen Kommentar verfassen.
Vier neue Kriterien
Ab sofort stehen weitere, detailliertere Angaben zur Verfügung. So können Käufer neben den drei Bewertungsstufen auch zu anderen Bereichen ein Urteil abgeben. Konkret geht es dabei um vier Fragen, die mit Hilfe eines Punktesystems beantwortet werden. So kann der Käufer die Genauigkeit der Artikelbeschreibung, die Kommunikation mit dem Verkäufer, die Schnelligkeit beim Versand und die Höhe der Kosten für Porto und Verpackung bewerten. Für jede Frage lassen sich ein bis fünf Punkte vergeben, die den Wertungen "sehr schwach" bis "sehr gut" entsprechen.
Für mehr Transparenz
Diese Einzelbewertungen sind weder für den betroffenen Verkäufer, noch für andere Nutzer einsehbar. Stattdessen werden Durchschnittswerte für die vier Kriterien berechnet, die sich im Gesamt-Bewertungsprofil des eBay-Mitglieds wiederfinden. Die neuen Bewertungsparameter sind freiwillig, die Nutzer können die Transaktionen auch weiterhin nach der bewährten Methode beurteilen.
Durch die zusätzlichen Informationen soll mehr Transparenz für Käufer und Verkäufer geschaffen werden. Wie eBay angibt, beruht das erweiterte System auf umfangreichen wissenschaftlichen Vorarbeiten wie beispielsweise Nutzerumfragen und Labortests.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang