News

eBay: Am Wochenende keine Angebotsgebühr für Privatverkäufe

Die Handelsplattform eBay erlässt Privatverkäufern am Wochenende die Angebotsgebühr. Bis zu 100 Artikel mit Startpreis von mehr als 1 Euro lassen sich vergünstigt anbieten.

18.01.2013, 19:01 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Die Online-Handelsplattform eBay will Privatverkäufer am Wochenende erneut mit einer Sonderaktion überzeugen, nicht mehr benötigte Sachen im Internet zu veräußern. Für bis zu 100 Auktionen, die am 19. und 20. Januar mit einem Startpreis von mehr als 1 Euro eingestellt werden, entfällt dabei die Angebotsgebühr.

Einige Kategorien sind ausgenommen

Das Special gilt für nicht gewerbliche Angebote, die über das reguläre Verkaufsformular beziehungsweise Kurzformular sowie die eBay-Apps für iOS und Android eingetragen werden - Software-Tools wie "Turbo Lister" oder "Verkaufsmanager" sind explizit ausgenommen. Im Aktionszeitraum wiedereingestellte Auktionen nehmen hingegen teil.

Weitere Einschränkungen gibt es bei den wählbaren Kategorien: "Auto & Motorrad: Fahrzeuge", "Jetski", "Motorboote", "Segelboote", "Sonstige Boote", "Flugzeuge", "Handys mit Vertrag" und "Immobilien" bleiben außen vor. Wer zudem die Option Mindestpreis verwendet oder Artikel in mehr als einer Kategorie positionieren will, muss ebenfalls zahlen. Eine Übersicht zu allen Bedingungen ist auf der eBay-Homepage einsehbar.

Obacht gilt derweil beim Thema Gewährleistungsausschluss. So machte die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (VZ NRW) in dieser Woche darauf aufmerksam, dass viele Privatverkäufer juristisch unvollständige oder falsche Formulierungen verwenden, um die sogenannte Sachmängelhaftung auszuschließen - und dadurch im Ernstfall in die Pflicht genommen werden können.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang